Artikel-Schlagworte: „Pangasius“

Fischauflauf mit Kartoffeln

Fischauflauf mit Kartoffeln

Zutaten für 4 Personen :
400 g Kartoffeln
200 g Möhren
300 g. Lauch
3 Stk. Pangasiusfilet
Salz
Pfeffer
Zitronensaft
2 EL Öl
100 ml Gemüsebrühe
1 Bund Dill

Zubereitung:
Die Kartoffeln schälen, in Scheiben schneiden und in Salzwasser mit etwas Gemüsebrühe vorgaren.
Die Möhren schälen, in Scheiben schneiden und nachdem die Kartoffeln vorgegart sind in die Gemüsebrühe vorgaren.
Den Poree putzen und in dünne Ringe schneiden und in einer Pfanne mit wenig Fett anschmoren..

Den Backofen auf 175° vorheizen (Umluft 155 Grad )
Die Fischfilets mit Zitronnesaft säuern und mit Salz und Pfeffer würzen und in Stücke schneiden.

Eine Auflaufform einfetten und abwechseln Fischstücke, Kartoffeln, Möhren und Porree hineinschichten. Etwas Öl darüber träufeln und mit Brühe vorsichtig aufgießen.

Den Dill hacken. und damit den Auflauf bestreuen und im Umluftofen etwa 30 Minuten backen.

Pangasiusfilet mit Olivensauce a la Jamie Oliver

Pangasiusfilet mit Olivensauce a la Jamie Oliver

Zutaten für 4 Personen :
Meersalz
Pfeffer
4 Pangasiusfilets je 200 g
Zitronensaft
Olivenöl
2 Bund Rucola, gewaschen und trockengeschleudert

Für die Olivensauce
2 große Handvoll schwarze Oliven mit Knoblauchgeschmack
1 frische rote Chilischote
1 kleine Handvoll frische Kräuter (Basilikum und Petersilie)
1 Staudensellerieherz, die gelben Blätter aus der Mitte
1 – 2 Knoblauchzehe
Saft von 1 Zitrone
frisch gemahlener schwarzer Pfeffer
einige Schuss Olivenöl extra vergine
Balsamico – Essig

Für das Zitronen-Kartoffelpüree
1 kg mehlig kochende Kartoffeln
Meersalz
frisch gemahlener schwarzer Pfeffer
4 El. Olivenöl extra vergine
fettreduzierte Sahne oder Milch 1,5%
ca. Saft von 1 Zitrone

Zubereitung :
Das Pangasiusfilet was waschen und trocken tupfen und mit Zitronensaft
ca. 20 Minuten säuern anschließend den Fisch mit Salz und Pfeffer würzen.

Jetzt 2 große Handvoll schwarze Oliven mit Knoblauchgeschmack nehmen und sehr grob hacken .
Die frische rote Chilischote, die Samen entfernen und fein hacken .
Eine kleine Handvoll frische Kräuter (Basilikum und Petersilie) wird sehr fein gehackt . Die gelben Blätter von 1 Staudensellerieherz auch fein hacken.
Die Knoblauchzehen werden geschält und fein gehackt .
Der Saft von 1 Zitrone wird mit frisch gemahlenen schwarzer Pfeffer
einige Schuss Olivenöl extra vergine und etwas Balsamico – Essig vermischt.
Nun für die Olivensauce alle Zutaten außer dem Balsamico-Essig miteinander vermischen. Die Sauce sollte eine relativ grobe Konsistenz haben. Mit dem Essig sorgfältig abschmecken, bis die Aromen ausgewogen sind.

Die Kartoffeln für das Püree schälen und halbieren und in kochendem Salzwasser weich garen. Das Wasser abgießen und mit ca. 4 EL Olivenöl extra vergine und 1 kräftigen Schuss fettreduzierte Sahen oder Milch 1,5% zu Püree zerstampfen. Mit Salz, Pfeffer und Zitronensaft abschmecken. Möchte man das Püree ganz besonders glatt und cremig haben, streicht man es mit einem Spatel ein- oder zweimal durch ein Sieb. Dadurch schmeckt es nicht besser, wird aber seidig weich und glänzend. Es hängt ganz davon ab, wie viel Aufwand Sie betreiben wollen. Eventuell mit etwas mehr Milch verdünnen.

Jetzt etwas Öl in die Pfanne geben und in das Pangasiusfilet von beidenseiten schön anbraten und dann sofort mit der Olivensauce und den Kartoffelpüree servieren.

schmeckt super lecker kann ich nur weiter empfehlen.

lg. latino

Fisch Erbsen Risotto a la Jamie Oliver

Fisch – Erbsen – Risotto a la Jamie Oliver

Zutaten

Mengenangaben für 4 – 6 Portionen

bis zu 1 l Gemüsebrühe
1 EL Olivenöl
3 Bananenschalotten oder Schalotten
2 Zehen Knoblauch rosa
400 g Risottoreis
2 Weingläser trockener Wermut oder Weißwein
350 g geschälte Erbsen oder TK Erbsen
600 g. Pangasiusfilet
500 g rohe Garnelen
1 Hand Basilikumblätter
1 Zitrone
ca. 50 g Butter
100 g Parmesan
Salz
weißer Pfeffer aus der Mühle

Zubereitung

1. Zuerst die Tiefkühlerbsen auftauen lassen. Die Hälfte der Erbsen wird nun mit etwas Butter und etwas Gemüsebrühe weich dünsten und dann zerdrückt.

2. Jetzt den Risottoreis gut waschen bis das Wasser klar bleibt und gut abtropfen lassen.

3. Nun in einem Topf die Gemüsebrühe zum kochen bringen, zurückdrehen und leicht weiter köchelnd lassen.

4. Die Bananenschalotten bzw. Schalotten und den Knoblauch abziehen und fein würfeln. Das Olivenöl in einem großen Topf erhitzen und die Würfel darin kurz anbraten. Dann den Risottoreis mit dazugeben und unter ständigem Rühren 1 Minute mit erhitzen.

5. Nun den Wermut bzw. Weißwein angießen und weiter rühren bis die Flüssigkeit verdampft bzw. vom Reis alles aufgesogen ist jetzt alles kräftig salzen.

6. Die Temperatur der Herdplatten etwas zurückdrehen. Nun wenn der Reis wieder fast trocken ist immer eine Schöpfkelle der Gemüsebrühe hinzugeben und gut einrühren. Warten bis der Reis die ganze Flüssigkeit aufgenommen hat und mit den weiteren Schöpfkellen der Gemüsebrühe ebenso verfahren. Man verwendet dabei fast die gesamte Gemüsebrühe. Nach etwa 15 bis 20 Minuten sollte der Reis weich sein aber er sollte noch
Biss haben.

7 . In der Zwischenzeit reibe ich den Parmesankäse . Von den Kräutern jeweils die Blätter waschen, trockenschütteln und in Streifen schneiden.

8. Die Garnelen schälen, den Darm entfernen, waschen, trockentupfen und je nach Größe in Stücke schneiden. Den Fisch waschen und von Gräten entfernen . Eine Zitrone auspressen und die Garnelen und den Fisch damit beträufeln und ruhen lassen. Nach ca. 20 Minuten den Fisch mit Salz und Pfeffer würzen. Etwas Öl in einer Pfanne heiß werden lassen und die Garnelen und den Fisch kurz anbraten aber getrennt anbraten und kurz warm stellen.

9. Das Risotto mit den Erbsen und den Erbsenpüree vermischen und weitere 2 Minuten köcheln .

10. Den Topf mit dem Erbsen – Risotto vom Herd nehmen und die Butter und die Hälfte des geriebenen Parmesan untermischen und den Deckel aufsetzen. Alles 2 Minuten ruhen lassen und ganz am Ende die Kräuter untermischen.

11. Nun das Erbsen Risotto warm servieren und den angebratenen Fisch extra servieren. Die andere Hälfte jetzt je nach bedarf über das Gericht streuen

Leider muß man bei einen guten Risotto immer Butter und einen Schuß Weißwein dazu nehmen ansonsten schmeckt es nicht.
Wir haben es schon öfters versucht und jetzt habe ich mal eine Italienerin gefragt die hier in Hannover einen sehr guten Nudelnladen führt und die mir schon viele kleine Tipps gegeben. Wie z.B. das die Italiener ihre Nudeln immer mit Hartweizengrieß machen es ist ein bestimmtes Mehl und das bekomme ich fast auschließlich auch nur bei ihr.

lg. latino

Pangasius Paprika Ragout

Pangasius Paprika Ragout

Zutaten für 4 Personen
1 Gemüsezwiebel ca. 300g.
ca. 400 g. Paprikaschote rot, gelb und grün
1 EL Olivenöl
250 ml Gemüsebrühe oder Gemüsefond
2 EL Tomatenmark mit Basislikum
500 g Pangasiusfisch oder eine andere Fischsorte
Salz
Pfeffer
2-3 EL Zitronensaft
ca.150 g Sahneersatz
1 TL Mehl doppelgriffig
½ Bund Schnittlauch
ca. 210 g. Reis ( trocken )

Diesen Beitrag weiterlesen »

Pangasius

Zutaten:
für 4 Personen
500 g Pangasius
1 EL Sesamöl
1 Paprika
1 Bund Frühlingszwiebeln
Pfeffer, Salz, Koriander, Sambal Olek
1/2 Dosen Kokosmilch

Fisch würzen, braten und in Streifen schneiden.
Paprikastreifen und Frühlingszwiebeln in restlichem Sesamöl anbraten und mit den Gewürzen abschmecken. Kokosmilch dazu und den Fisch unterheben. Ein paar Minuten ziehen lassen.
Dazu schmeckt Basmatireis.

Fischrouladen

Zutaten:
800 g. Seelachsfilet bzw. Pangasiusfilet
Salz
Pfeffer
Zitrone
Petersilie
250 g Krabben
100 g Butter
ca. 300ml. Essig
ca. 1l. Wasser
Band zum Binden Diesen Beitrag weiterlesen »

Schweizer Fischauflauf

Zutaten :
750 g. Pangasius Filet
1 Zitrone
250 g. Tomaten
250 g. Bananenschalotten oder Zwiebeln
1 El. gehackte Petersilie
100 g. geriebenen Käse
Salz
Pfeffer
1 El. Butter
1 Becher Creme fraiche oder Dur darfst verfeiner mit finesse Diesen Beitrag weiterlesen »

Login