Artikel-Schlagworte: „Hühnchen“

Marinierte Hähnchenbrust mit Reis

für 4 Personen:

600g Hähnchenbrustfilet
Chilliflocken
2 Knoblauchzehen
1 TL Ingwer
etwas Koriander, Oregano
3 EL Zitronensaft
3 EL Sojasoße
etwas Süßstoff
200 ml Kokosmilch
200g Basmatireis

Reis nach Anweisung zubereiten. Brüstchen mit einem scharfen Messer kreuzförmig, ca 0,5cm auf jeder Seiten, einschneiden. Knoblauch sehr fein hacken, mit Chillipulver, Ingwer, Koriander, Oregano Zitronensaft, Sojasoße, Süßstoff und Kokosmilch verrühren. Die Brüstchen in eine flache Schüssel legen, die Marinade darübergeben, einmal wenden so das das Fleisch überall bedeckt ist. Mit einem Stück Frischhaltefolie abdecken und min. 1 Stunde (geht auch über Nacht) in den Kühlschrank stellen. Fleisch aus der Marinade nehmen, in eine kleine Auflaufform legen und im vorgeheitzen Bachofen (200C) ca. 15 min braten. Danach die Soße wieder darübergeben und weitere 15min weitergaren. Durch anstechen überprüfen ob das Fleisch gar ist. Nochmals Abschmecken und mit dem Reis servieren.
Das Fleisch und auch der Reis lassen sich bereits am Vorabend vorbereiten. Am nächsten Tag nur noch in den Ofen schieben und den Reis warmmachen, super für Tage an denen man keine Zeit zum kochen hat.
Sollte die Soße zu dick sein, mit etwas Gemüsebrühe strecken.

Gefüllte Hähnchenbrust

für 4 Personen:

600g Hähnchenbrust
150g Blattspinat TK, aufgetaut
150g Frischkäse mit Kräutern, 12% Fett
2 Knoblauchzehen
1 EL Öl
1 Zwiebel gehackt
1 rote Paprika
400g gehackte Tomaten, Dose
7 EL Gemüsebrühe
2 EL Marsalla
6 grüne Oliven in Scheiben geschnitten
Salz, Pfeffer
250g Bandnudeln

In die Hähnchenbrüste eine Tasche einschneiden. Spinat kleinschneiden, mit dem Frischkäse, der hälfete des gepressten Knoblauchs und mit Salz und Pfeffer abschmecken. Die Brüstchen damit füllen. Backofen auf 180C vorheizen. Nudeln nach Anweisung zubereiten. Zwiebel und Paprika vorbereiten und klein bzw. in Streifen schneiden. Öl in einer Pfanne erhitzen, die Brüstchen scharf anbraten, aus der Pfanne nehmen. Zwiebel in die heiße Pfanne geben, kurz durchbraten. Knoblauch und Paprika dazugeben, ca. 2 min weiterbraten. Mit Brühe, Kochwein und Tomaten aufgießen, Oliven mitdazu und 2min kochen lassen. Abschmecken. Die Brüstchen in eine Auflaufform legen, die Soße darübergeben und im Backofen 40min fertiggaren. Mit den Nudeln servieren.

Guten Appetit!

Hähnchenomlett

für 4 Personen:

8 Eier
250g Hähnchenbrust, gegart z. B. vom Vortag
200g Garnelen
2 EL Schnittlauch
3 TL Sojasoße
Chilliflocken
2 EL Öl
etwas Salz u. Pfeffer

Schnittlauch schneiden, Hähnchenfleisch in feine Stücke schneiden. Eier in einer Schüssel verquirlen, mit den übrigen Zutaten vermischen. Öl in der Pfanne erhitzen, die Masse hineingeben, Deckel daraufsetzen und ca. 5min bei mäßiger Hitze stocken lassen. Omlett in 4 Teile teilen, und in kleinen Stücken auf den Tellern anrichten.

Guten Appetit

Hähnchenbrust, gegrillt

für 4 Personen:

600g Hähnchenbrust
100g Joghurt
3 EL Pesto rosso
1 EL Olivenöl
20 Basilikumblätter
3 Knoblauchzehen

Für die Marinade Joghurt, gepressten Knoblauch, Pesto, Öl und kleingeschnittenen Basilikum verrühren. Die Hähnchenbrüste damit bestreichen, sie sollten vollständig bedeckt sein. Ca. 1 – 2 Stunden im Kühlschrank marinieren lassen. Auf dem Grill braten. Kann genauso im Ofen oder in der Pfanne gemacht werden.
Dazu einen gemischten Salat mit Essigdressing.
Guten Appetit!

Chinesische Hühnchenpfanne

für 4 Personen

1EL Öl
1 Zwiebel, geachtelt
1 Knoblauchzehe zerdrückt
1/2 TL Ingwer
1 Bd. Frühlingszwiebeln, in Ringe geschnitten

600g Hähnchenbrustfilet, in Streifen
1 EL Curry
400ml Kokosmilch ungesüßt
300ml Gemüsebrühe
Salz und Pfeffer
2 EL Sojasoße, ungesüßt
250g Mie-Nudeln
Basilikum zum Garnieren

200g asiatische Gemüsepfanne (nach belieben)

Öl erhitzen, Zwiebel, Knoblauch, Ingwer und Frühlingszwiebeln schaft anbraten. Das Fleischdazugeben ebenso den Curry und 4 min rührbraten. Mit Kokosmilch, Brühe, Salz und Pfeffer dazugeben. Die Nudeln mit in die Pfanne geben und 6-8 min köcheln lassen. Alles nochmals durchrühren und mit Sojasoße, evtl. Chilli, Curry, Salz und Pfeffer nochmals abschmecken.
Dieses Gericht kann super im Wok zubereitet werden.
Guten Appetit

Login