Artikel-Schlagworte: „Eier“

Eier- Spinat-Ragout

für 4 Personen benötigen Sie

6 Eier

1 Zwiebel

3 El Öl

600g  TK Blattspinat

Salz

Pfeffer

Muskatnuss

4og Butter

30g Mehl

200g Schlagsahne

1/4 l Gemüsebrühe

150g gekochter Schinken

 

Kochen Sie die Eier hart und schrecken Sie sie ab. Pellen und vierteln Sie diese. Anschließend würfeln Sie auch eine Zwiebel.

Erhitzen Sie Öl in einem großen Topf und dünsten die Zwiebeln darin, fügen unaufgetauten Spinat dazu und garen Sie ihn nach Packungsanleitung.Würzen Sie die Spinatmischung mit Salz, Pfeffer und Muskat. Geben Sie den Spinat in ein Sieb und lassen Sie ihn abtropfen.

Zerlassen Sie Butten in einem Topf ,fügen das Mehl hinzu und lassen es hellgelb werden. Sahne und Gemüsebrühe hinzufügen, mit einen Schneebesen durchschlagen und ebenfalls mit Salz, Pfeffer und Muskat abschmecken.

Schinken in Würfel schneiden, mit den Eiervierteln in die Souce geben, mit dem Spinat mischen und zum Schluss erwärmen.

Frankfurter Grüne Soße als Mitnahmegericht

Schnell zubereitet – Zutaten für 1 Portion:

3 Eier
150 gr. Joghurt
100 gr. Magerquark anstelle von Schmand oder saurer Sahne
100 gr. mindestens 7 verschiedene Kräuter Petersilie, Schnittlauch, Kerbel, Kresse, Pimpinelle, Sauerampfer, Borretsch, Liebstöckel, Estragon, Zitronenmelisse – Dill hat einen zu starken Eigengeschmack – man kann sehr gut tiefgefrorene Kräuter verwenden
Zitrone, Salz, weißer Pfeffer, nach Geschmack Senf – auf Zucker wird verzichtet

Zubereitung:
Die Eier hart kochen, abschrecken und pellen. Ein Ei fein hacken. Feingehackte Kräuter mit dem gehackten Ei, Quark, Joghurt, Zitrone, Salz, Pfeffer gut verrühren. Halbierte oder ganze Eier werden in der grünen Soße angerichtet.
Die Grüne Soße paßt auch gut als Beilage zu Schnitzel, Sülze und gekochtem Rindfleisch.

Ich finde dieses Rezept toll für’s Büro. Wenn noch andere Familiemitglieder mitessen, dann mache ich einfach  noch Pellkartoffeln dazu. Die Zutaten werden dann eben multipilziert und es wird ein leckeres Abendessen daraus.

Asiatisches Omlett

für 4 Personen:

2 Knoblauchzehen
1 Zwiebel
2 EL Öl
250g Rinderhack
2 Frühlingszwiebeln
2 Tomaten
100g Zuccini
20g Morcheln getrocknet (gits im Asialaden, es gehen auch Champions)
50ml Milch 1,5%
6 Eier
2EL Sojasoße
1/2 TL Kurkuma (ersatzw. Curry)
Salz, Pfeffer, Koriander

Morcheln nach Anweisung einweichen, aufkochen und kleinschneiden.Gemüse kleinschneiden, Knoblauch pressen. Eine Pfanne erhitzen, zuerst Knoblauch, Zwiebel anbraten, dann das Hackfleisch zugeben und krümelig braten. Danach die Tomaten, Morcheln und Zuccini dazugeben und mit Salz, Pfeffer und Koriander abschmecken. Beiseite stellen.
Eier mit Milch, etwas Salz, Sojasoße und Kurkuma verrühren. 1/4 der Masse in eine kleine erhitzte Pfanne geben und ein Omlett backen. Wenn es ganz durch ist, ein 1/4 der Hackmasse darauf verteilen und einschlagen. Im Ofenrohr warmhalten bis die anderen fertig sind. Dazu einen Salat mit leichter Essig- Sojasoßendressing reichen.
Guten Appetit

Login