Rezept des Monats 04 / 2010

Zum Gericht :

Frau Lieselotte Eichstaedt

Ich komme aus einer Spargelgegend und zwar wo der Burgdorfer Spargel herkommt. Das Gericht stammt von meiner Großmutter und wurde mit Jahren immer wieder verändert . Wir haben die Sahne durch fettreduzierte Kochsahne ersetzt und den Schinken durch Parmaschinken.  Der Parmaschinken ist teuer, daher  besorge ich  ihn mir immer dann, wenn er in Angebot ist und wickeln das Stück dann in Silberfolie ein und lege ihn dann unten ins Gemüsefach. So hält er sich eine ganze Weile. Das Weiße was nach einer Weile austritt sind dann Salze – also bitte den Schinken nicht wegwerfen. Ein Bio Schlachter hat es mir genau erklärt.

Die Spargelzeit hat ja erst gerade angefangen denn durch den starken Winter ist heuer erst jetzt der erste Burgdorfer Spargel auf den Markt aufgetaucht und der ist dann nicht vorgezogen durch Tunnel usw.

Viele liebe Grüße aus Hannover

Lieselotte Eichstaedt

Putengeschnetzeltes mit Spargel

Zutaten für 4 Personen:
1 kg Spargel, weißer
½ TL Salz
½ TL Zucker
ein Stück Butter
1 mittel -große Zwiebel(n)
50 g Parmaschinken
400 g Putenbrustfilet
Salz
Pfeffer
2 EL Mehl doppelgriffig
50 g Butterschmalz, (oder anderes Fett zum Braten)
100 ml Wein, weiß (trocken)
250 ml Du darfst kochen mit finesse oder Sahne
4 EL Du darfst zum verfeiner oder Crème fraiche
2 EL Petersilie, gehackt evtl.

Zubereitung:
Zuerst den Spargel waschen, schälen, holzige Enden abschneiden. Die Stangen in ca. 1 l Wasser mit Salz und Zucker und einen Stück Butter aufkochen lassen. Den Spargel nun ca. 15 – 20 Minuten kochen lassen herausnehmen und gut abtropfen lassen. Jetzt den Spargel in
ca. 3 cm Stücke schneiden.

In der Zwischenzeit die Zwiebel schälen und würfeln. Den Schinken ebenfalls in Würfel schneiden. Putenfilet in Streifen schneiden, salzen, pfeffern und in Mehl wenden. Zuerst den Schinken anbraten und dann schnell die Zwiebel mit hinzufügen und andünsten. Das Fleisch zufügen und alles goldgelb anbraten. Mit Wein (evtl. einen Schuss Sherry) und Du darfst oder Sahne angießen und zu einer cremigen Soße einkochen lassen. Mit Salz und Pfeffer abschmecken. Jetzt die Spargelstücke und Du darfst oder Creme fraiche unterheben und eine Kelle Spargelwasser hinzufügen. Alles noch einmal heiß werden lassen und mit Petersilie bestreut servieren.

Dazu passen am besten frische Spätzle oder auch Reis.



Kommentieren

Sie müssen angemeldet sein, um kommentieren zu können.

Login