Schweinefleisch süß-sauer

für 4 Personen:

500g Schweinefilet
4 Paprikaschoten
2 Zwiebeln
200g Basmatireis
Salz
2 EL Erdnusöl (od.Rapsöl)
Pfeffer
200 g Ananas Dose, zuckerfrei
150 ml Brühe
4 EL Tomatenmark
2 EL Reisessig (Asialaden)
50ml Ananassaft
2 Tl Speisestärke
Chillipulver
1 Spr. Süßstoff

Reis nach Anweisung kochen.
Filet in Streifen schneiden. Paprika ebenfalls in Streifen, Zwiebeln achteln bzw. sechzehnteln, je nach größe. Ananas in Stückchen schneiden.
Brühe, Saft, Tomatenmark, Süßstoff, Essig, Chilliflocken und Stärke verrühren.
Öl im Wok oder einer Pfanne erhitzen, Fleisch scharf anbraten mit Salz und Pfeffer leicht würzen. Gemüse hineingeben, ca. 4 min rührbraten. Fleisch testen ob es weich ist.
Ananas in die Pfanne geben und erwärmen. Jetzt die Soße dazu und aufkochen lassen, abschmecken. Mit dem Reis servieren.

Guten Appetit!


Parmesanschnitzel mit Spagel

für 4 Personen:

1 kg weißer, frischer Spagel
Salz
1 Tl Butter
1 Pr. Zucker
3 EL Mehl
1 Ei
100g geriebener Parmesan
4 dünne Putenschnitzel (ca. a)150g)
2 El Rapsöl

Ofen auf 150C Umluft vorheizen.
Spagel schälen und von den holzigen Enden befeien. Einen großen Topf mit Wasser zum kochen bringen, salz, Butter sowie Zucker dazugeben. Spagel dazu und ca. 20 min garen bis er weich ist (als Garprobe eine Spagelstange über einen Messerrücken legen, wenn sich dieser schön biegt ist er fertig).
Jeweils Mehl, Ei und Parmesan auf ein Teller geben. Fleisch salzen und erst in Mehl, Ei und zum schluß in Parmesan wälzen. Öl erhitzen und die schnitzel von beiden Seiten je ca. 2 min braten (kann leicht verbrennen!!) danach für ca. 10min in den Ofen legen, damit das Fleisch garzieht. Spargel aus dem Sud nehmen und mit dem Fleisch servieren.
Man kann auch den Bratensatz mit 150ml Brühe und 50ml Kochsahne ablöschen, abschmecken und als Soße dazugeben.

Guten Appetit!


Geflügelfleischwurst Salat

Menge: 3 – 4 Portionen

300 Gramm Geflügelfleischwurst mit Knoblauch
300 Gramm Käse mit wenig Fett
1 – 2 Bananenschalotte
3 Eier
2 Tomaten
1 gelbe Paprika
1 rote Paprika
½ Salatgurke

Dressing :
3 – 4 TL.. Dijon Senf
2 EL. Balsamico Essig weiß
2 TL. Joghurt 1,5%
Salz
Pfeffer
1 gute Prise Llid Würzbrühe

Zubereitung :
Die Wurst und den Käse in feine Streifen schneiden, die Zwiebel fein
hacken. Die Paprika putzen , waschen und in feine Streifen schneiden.
Die Tomaten waschen den Strunkansatz rausschneiden und in feine Scheibe
schneiden. Die Salatgurke schälen und in schmale Streifen schneiden.
Die Eier in der Zwischenzeit hart kochen und abkühlen lassen.
Jetzt für das Dressing den Joghurt und Dijon Senf vermischen und dann
den Balsamico Essig hinzufügen alles gut vermischen und mit Salz und
Pfeffer und der Llid Gewürzbrühe gut abschmecken.
Jetzt in dieser Salatsauce die Wurst , den Käse , die Paprika , die Tomaten , Salatgurke
und die geachtelten Eier mit dem Dressing vermischen.

lg. latino


Spaghetti a la Carbonara

Spaghetti a la Carbonara (4 Portionen)
Zutaten:
250g- 300 g Nudeln (Hartweizengries)
80 g magerer Schinken (gewürfelt)
1 Zwiebel
1 TL Olivenöl
200 ml Fettarme Milch
175 g Kräuterfrischkäse (fettreduziert)
2 EL Persilie (frisch oder TK)
frisch gemahlener Pfeffer

Nudeln bissfest garen.
Den Schinken in der Pfanne mit der gewürfelten Zwiebel und dem Öl knusprig braten. Milch in die Pfanne geben und kurz aufkochen. Dann den Frischkäse und die Petersilie dazu geben und alles schmelzen lassen, aber nicht mehr kochen lassen. Die Nudeln mit der Soße vermengen und abschmecken.
Dazu gibts einen Salat und fertig.
Lecker!


Elsaesser Flammkuchen a la LLID

fuer 2 personen

120 gramm Dinkel-Vollkornmehl ( geht auch mit jedem andere)
1 TL Olivenoel
ca 60 ml Wasser
200 gr Frischkaese 0,2% Kraeuter
1 bis 2 EL Milch
ca 100 gr fettreduzierten geriebenen Kaese
ca 100 gr magere Schinkenwuerfel 2%
1 bis 2 Zwiebel
weitere Zutaten wie Lauch, Paprika nach belieben
Salz, Pfeffer, Oregano oder Kraeuter der Provence, oder Toskanische Kraeutermischung, oder italienische …eben nach Wunsch

Ofen auf 260 Grad Ober- und Unterhitze vorheizen
Aus Oel, Mehl und Wasser einen glatten Teig herstellen, kurz ruhen lassen

Teig in 2 Haelften teilen, Arbeitsplatte bemehlen und beide Teigstuecke ganz duenn und rund asurollen. Ab aufs Backbleck ( mit Backpapier ausgelegt ). Frischkaese mit Milch glatt ruehren und nach Gusto wuerzen. Zwiebel halbieren und in Ringe schreiben. Teig erst mit dem Frischkaese bestreichen, dann den Kaese drauf, danach die restlichen Zutaten. Zum Schluss noch mal Oregano drueber streuen und fuer ca 5 bis 7 Minuten in den Ofen. Wenn der Herd nur auf 220 Grad heizt, wuerd ich die Bleche ca 10 bis 12 Minuten drin lassen. Der Belag muss blubbern und die Raender muessen schon dunkelbraun werden.


leichter Quarkkuchen ohne Boden

100 g sehr weiche Butter mit

150 g Zucker schaumig rühren.

etwas Zitronensaft/ Butter-Vanille-Aroma und abgeriebene Zitronenschale zugeben.

4 Eigelb zufügen, das Eiweiß mit einer Prise Salz steif schlagen.

3 gehäufte Eßlöffel Gries und

1 Pkt. Backpulver unterrühren,

1 kg Magerquark mit der Masse verrühren und ggf. etwas Magermilch unterrühren, wenn zu fest.

Nun nach Geschmack mit Süßstoff und Stevia abschmecken und den Eischnee unterheben.

Alles in eine leicht gefettete Springform geben und bei 160 °C Umluft ca. 60 min. backen.

Tip:

6 ungesüßte Pfirsichhälften (z.B. Libby’s Pfirsiche, natursüß, Abtropfgewicht 240 g) auf dem Boden der Springform ausgelegt, sehen schön aus beim Anschneiden…

Und bitte beim Transport beachten: der Kuchen kann ggf. etwas Feuchtigkeit verlieren.


Kasekuchenmuffins II

die etwas gehaltvollere Variante, auch fuer 12 Stueck

500 gr Magerquark
3 Eier
125 gr Halbfettmargarine
1/2 P Vanillepudding von Natreen
3 EL Griess
Zitronensaft
1/2 TL Backpulver
Stevia nach Bedarf oder 70 gr Zucker

Eiweiss steif schlagen, uebrige Zutaten verruehren, Eiweiss unterheben
Backofen auf 180 Grad Ober und Unterhitze vorheizen. Teig in Papierfoermchen oder bemehltes Blech fuellen und ca 35 Min ( Staebchenprobe ) goldgelb backen.


Kaesekuchen-Muffins I

fuer 12 stueck

2 EL Griess
2 Eier
1 P VanillePudding von Natreen
600 gr Magerquark
5 TL Rapsoel
1/2 TL Backpulver
Stevia nach Bedarf ( oder 80 gr Zucker )

Quark, Eier und Oel vermischen. Pudding, Griess (Zucker) einruehren. Stevia immer messerspitzenweise zufuegen, bis es euch suess genug ist. Vorsichtig rantasten, sonst wird die Masse bitter.

Ofen auf 180 Grad vorheizen (Ober und Unterhitze ), Masse in Papierfoermchen setzen, wobe der Erfolg in einer gefetteten und bemehlten Form besser ist, und die Muffins ca 25 min ( Staebchenprobe ) goldgelb backen


Seiten: Zurück 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 ...30 31 32 Weiter
Login