vegetarisches Hauptgericht

Yvonnes vegetarische Pizza (ergibt 4 Portionen)

Für den Boden:

250g Dinkelvollkornmehl
½ Päckchen Hefe
1TL Salz
1 Prise Zucker
300ml lauwarmes Wasser
60ml lauwarmes Olivenöl

Für den Belag:

250g passierte Tomaten
2 große Knoblauchzehen, Salz italienische Kräuter, Chiliflocken
2 frische Tomaten
250g (2 Kugeln) Mozzarella
Etwas frisches Basilikum

Für den Hefeteig das Mehl in eine Schüssel geben, in die Mitte eine Mulde drücken, die Hefe hineinbröckeln, Zucker und Salz hineingeben, mit dem Wasser und dem Olivenöl von der Mitte aus zügig zu einem glatten Teig verrühren. Ca. 30 Minuten gehen lassen.

Den Teig auf einer bemehlten Arbeitsfläche schlagen, sollte er zu feucht sein, gibt man noch etwas Mehl (Dinkelvollkornmehl) hinzu. Auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech ausrollen, mit einer Gabel einstechen, damit sich keine Blasen bilden und nochmals ca. 20 Minuten gehen lassen.

(Ich verwende für den Teig immer die doppelte Menge, damit keine Hefe übrigbleibt und friere den nicht benötigten Teil ein.)

Backofen auf 220° (Ober-/Unterhitze) vorheizen.

Für den Belag den Knoblauch sehr fein hacken, die passierten Tomaten mit den Gewürzen verrühren, auf dem Hefeteig verteilen. Die Tomate in dünne Scheiben schneiden, darauflegen. Den Mozzarella in dünne Scheiben schneiden, über den Tomaten verteilen. Basilikum ab- bzw. klein zupfen und drüberstreuen. Ca. 15-20 Minuten bei 220° Ober-/Unterhitze backen.

Guten Appetit!

Kichererbsen Lauch Suppe a la Jamie Oliver

Kichererbsen – Lauch – Suppe

Zutaten für 6 Personen :
340 g getrocknete Kichererbsen
1 mittelgroße Kartoffel
ca. 1 EL Olivenöl
ca. 1 Teel. Butter
3 – 4 große Porreestangen
2 Knoblauchzehen
Salz
weißer Pfeffer oder frisch gemahlener schwarzer Pfeffer
ca. 1 l Hühner- o. Gemüsebrühe
Parmesan
weißer Pfeffer

Zubereitung :
Die getrockneten Kichererbsen über Nacht in Wasser quellen lassen.
Das Wasser abgießen und erneut mit frischem Wasser bedecken u. mit einer in Scheiben geschnittenen rohen Kartoffel ca. 30 – 40 Min. weich kochen.
Den Schaum von den Kichererbsen abschöpfen.
Jetzt Olivenöl u. Butter erhitzen es kurz aufschäumen und darin die in feine Ringe geschnittenen Porreeringe und die in feinen Scheiben geschnittenen Knoblauchzehen langsam 10 Min. andünsten, mit Salz u. Pfeffer würzen.
Die garten Kichererbsen abschütten und zum Lauch geben.
Alles mit 850 ml Brühe auffüllen, umrühren, aufkochen u. 15 Min. köcheln lassen. Nun kann die Suppe so serviert werden oder aber man püriert die Hälfte der Suppe und gibt sie wieder dazu.
Am Ende den Rest der Brühe an die Suppe geben und mit geriebenen Parmesan kräftig in der Suppe verrühren.
Die Suppe in Suppenschalen geben, mit Pfeffer bestreuen und mit etwas Olivenöl beträufeln ( das Olivenöl kann man auch weglassen).
Noch etwas extra Parmesan darüber streuen.
Die Suppe schmeckte super und macht auch gut satt das man nichts anderes braucht.

lg. latino

Scharfer Ofenkäse

Zutaten für 1 Person

 

für den Käse:  100 gr. Feta                                         für den Salat:   80  gr. Blattsalat

1Eßl. Olivenöl                                                                     3 Eßl. Joghurt 1,5 %

1 Tomate                                                                              1 Eßl.  O-Saft

2 grüne Pepperoni                                                            Salz, Pfeffer

schwarzer Pfeffer                                                               wer mag, ein paar

60 gr. LliD Ciabatta                                                            Tropfen Süßstoff

 

Käse in eine Auflaufform geben, Tomate darüber reiben (normale Küchenreibe, grobe Seite), Peperoni klein schneiden und auf der Tomate verteilen.  Mit viel frisch gem. Pfeffer würzen und Olivenöl draufträufeln.  Im Backofen bei 180 Grad ca 15- 20 Minuten backen.  Noch heiß mit Ciabatta und Salat servieren.

 

Gefüllter Paprika

Zutaten für 2 Personen:
2 Paprikaschoten
200 g leichter Kräuterfrischkäse
1 Ei
1 TL Senf
2 TL Vollkornsemmelbrösel
1 Dose Tomaten stückig (400 g)
1 EL saure Sahne

Zubereitung:
Von den Paprikaschoten den Stiel und die Kerne entfernen. Frischkäse, Ei, Senf und Vollkornsemmelbrösel verrühren und in den Paprika füllen.
Tomaten in einen Schnellkochtopf geben. Mit Salz und Pfeffer würzen. Paprika darauf setzen. 8 Minuten garen.
1 EL saure Sahne an die Soße geben.

Beilage:
80 g Naturreis

Pochierte Eier in Sauerampfersosse

für 4 Personen

1 kleines Glas Kapern ( 30 g )
1 mittelgrosse Zwiebel
75 gr Sauerampfer
Salz, Pfeffer
1 Prise brauner Zucker
4 EL Essig
8 frische Eier
1 EL Pinienkerne
2 EL Halbfett-Butter
2 EL Dinkelvollkornmehl
200 gr Creme Fine 7 %
1 TL Gemuesebruehe
240 gr Kartoffel

Kapern abtropfen lassen, Zwiebel schaelen und fein hacken, Sauerampfer waschen, trocken schleudern und grob hacken

2 L, 1 EL Salz und Essig in einem weiten Topf zum sieden ( nicht kochen ! ) bringen. Eier nacheinander aufschlagen, in eine Tasse oder Suppenkelle geben und vorsichtig ins Wasser gleiten lassen.Nur 2 – 3 Eier gleichzeitig 4 – 5 Minuten ziehen lassen. Mit einer Schaumkelle herausheben, kalt abschrecken und warm stellen. Restliche Eier ebenso verarbeiten.

Pinienkerne ohne Fett anroesten und beiseite stellen. Butter im Topf erhitzen, Zwiebel glasig duensten, mit mehl bestaeuben und kurz anschwitzen. 300 ml Wasser, Sahn und Brueheeinruehren und aufkochen, dann 5 Min unter Ruehren koecheln lassen. Sauerampfer zufuegen und die Sosse puerieren. Kapern zugeben. Mit Salz, Pfeffer und 1 Prise Zucker abschmecken. Eier und Sosse anrichten und mit Pinienkernen bestreuen.

Dazu Pellkartoffel servieren.

Vegetarische Kohlrouladen

einfachmal mit Lebensmitteln zur Resteverwertung gespielt ;)

fuer 4 Personen:
1 Zwiebel
1 TL Rapsoel
2 EL Petersilie
175 gr Schafskaese 7 %
40 gr gehackte Nuesse
100 ml Creme fine 7 %
Salz, Pfeffer
8 Weisskohlblaetter
200 ml Bruehe
400 gr Kartoffelpuree ( wer mag )

Zwiebeln fein wuerfeln und in Oel anduensten. Mit Petersilie, Kaese, Nuesse, Creme fine und Gewuerzen mischen. Die Kohlblaetter in kochendem Wasser kurz blanchieren, trocken tupfen und die Masse in den Kohl einwickeln. in der Bruehe ca 25 min garen.
Fertig ;)

Champignon – Frikadellen

Champignon – Frikadellen
Zutaten:
500 g Champignons
2 – 3 Bananenschalotte(n)
2 EL Rama flüssig
1 Brötchen
1 Ei(er)
Salz
Pfeffer
Champignonpulver
Gemüsebrühe
1 Bund Petersilie – Blätter, gehackte
ca. 4 EL Semmelbrösel – wenn es zu flüssig geworden ist
etwas Öl zum Braten

Zubereitung:
Zuerst die Champignons putzen und mit Küchenpapier abreiben. Danach in feine Würfel schneiden oder hacken. Die Bananschalotten abziehen und fein würfeln. Das Öl erhitzen, die Bananenschalottenwürfel darin glasig dünsten lassen, die Pilzwürfel dazugeben und kurz andünsten. Das Brötchen in Wasser einweichen, gut ausdrücken.
Die gehackte Petersilie mit den gedünsteten Champignons, Brot und Ei gut verkneten. Mit
Salz, Pfeffer Gemüsebrühe und Champignonpulver gut würzen. Aus der Masse Frikadellen formen und etwas Öl in der Pfanne erhitzen und die Frikadellen darin von beiden Seiten knusprig braun braten.

Tipp : dazu passen gut Ofenkartoffeln und Schwarzwurzeln in einer Sauce.

Menge/Portionen: 4
Zubereitungszeit: 35 Min.

lg. latino

Couscous

Für 3 Personen

1 EL Olivenöl
2 Zwiebeln
2 Knoblauchzehen
500 ml Leichter-leben-in-Deutschland Würzerbrühe
600 g Kartoffeln
3 EL Tomatenmark
1 EL Kurkuma
1 EL Kreuzkümmel
800 g Tomaten
Salz, Pfeffer
250 g Couscous

Zwiebeln und Knoblauch sehr fein hacken, in Olivenöl anschwitzen. Geviertelte Kartoffelstücke dazugeben. Würzerbrühe dazu gießen. Tomatenmark, Kurkuma und Kreuzkümmel dazu geben, aufrühren und alles schwach köcheln lassen. Tomaten vierteln (nach Bedarf häuten) und dazugeben. Durch die Tomaten entsteht noch mal viel Brühe. Alles zusammen ca. 20 Minuten köcheln lassen, salzen und pfeffern. Herd ausschalten, Couscous dazu geben, alles gut durchrühren und 10 Minuten quellen lassen. (Das Couscous nimmt beim Quellen die Würzerbrühe und die Tomatenbrühe auf. )

Auf Tellern anrichten. Guten Appetit!

Login