Rezeptesammlung

Involtini mit Brätfüllung

Involtini mit Brätfüllung

Zutaten:
2 kleine Bratwurst, ungebrühte feine (ca. 200 g)
2 Zehe/n Knoblauch, gehackt
2 EL Parmesan, frisch gerieben
2 Eigelb
Salz
Pfeffer, aus der Mühle
4 dünne Kalbsschnitzel oder Schweineschnitzel
4 Scheiben dünnen Parmaschinken
30 g Butter bzw. 2 EL. Olivenöl
1/8 Liter Wein, weiß (mindestens!)
1/8 Liter Fleischbrühe
Salbei
1 Bananenschalotte

Zubereitung:
Das Brät aus der Hülle in eine Schüssel drücken, mit Ei und Parmesan vermengen und den Knoblauch dazu geben alles gut vermischen. Die Schnitzel trocken tupfen, mit der Brätfüllung bestreichen, ein Salbeiblatt reinlegen und aufrollen (nicht zu dick, am besten “eine Umdrehung”). Es sollen wirklich kleine Röllchen werden. Nötigenfalls Schnitzel halbieren. Mit Parmaschinken Scheiben umwickeln, mit Holzzahnstocher zusammenstecken. Alle Röllchen dünn mit Mehl bestäuben. Die Butter erhitzen und Involtini darin rundherum anbraten, Wein angießen (darf ruhig mehr sein) und zur Hälfte einkochen lassen (ich füge noch gehackte Bananenschalotte dazu wegen der Sauce), Brühe angießen und 20 min schmoren lassen. Je nach Geschmack kann nach Ende der Garzeit noch zusätzlich etwas gehackter Salbei dazu.
Das Gericht lässt sich hervorragend auch für viele Personen und für ein Fest vorbereiten!

Dazu passen gut grüne Bohnen und Ofenkartoffeln

lg. latino

Kichererbsen Lauch Suppe a la Jamie Oliver

Kichererbsen – Lauch – Suppe

Zutaten für 6 Personen :
340 g getrocknete Kichererbsen
1 mittelgroße Kartoffel
ca. 1 EL Olivenöl
ca. 1 Teel. Butter
3 – 4 große Porreestangen
2 Knoblauchzehen
Salz
weißer Pfeffer oder frisch gemahlener schwarzer Pfeffer
ca. 1 l Hühner- o. Gemüsebrühe
Parmesan
weißer Pfeffer

Zubereitung :
Die getrockneten Kichererbsen über Nacht in Wasser quellen lassen.
Das Wasser abgießen und erneut mit frischem Wasser bedecken u. mit einer in Scheiben geschnittenen rohen Kartoffel ca. 30 – 40 Min. weich kochen.
Den Schaum von den Kichererbsen abschöpfen.
Jetzt Olivenöl u. Butter erhitzen es kurz aufschäumen und darin die in feine Ringe geschnittenen Porreeringe und die in feinen Scheiben geschnittenen Knoblauchzehen langsam 10 Min. andünsten, mit Salz u. Pfeffer würzen.
Die garten Kichererbsen abschütten und zum Lauch geben.
Alles mit 850 ml Brühe auffüllen, umrühren, aufkochen u. 15 Min. köcheln lassen. Nun kann die Suppe so serviert werden oder aber man püriert die Hälfte der Suppe und gibt sie wieder dazu.
Am Ende den Rest der Brühe an die Suppe geben und mit geriebenen Parmesan kräftig in der Suppe verrühren.
Die Suppe in Suppenschalen geben, mit Pfeffer bestreuen und mit etwas Olivenöl beträufeln ( das Olivenöl kann man auch weglassen).
Noch etwas extra Parmesan darüber streuen.
Die Suppe schmeckte super und macht auch gut satt das man nichts anderes braucht.

lg. latino

Kirschkuchen

100 gr Halbfettmargarine
2 Eier
50 gr. Zucker
1 Tl Süßstoff

150 gr. Vollkorn-Dinkelmehl
1 P. Puddingpulver Schokolade (zum Kochen)
50 gr. gemahlene Mandeln
1 Glas Sauerkirschen (Abtropfgewicht 350 gr. gesamt 680 gr.)
1 P. Tortenguss

Margarine m. Zucker, Süßstoff u. Eiern schaumig rühren.
Das Mehl mit Puddingpulver u. geriebenen Mandeln vermischen u. unter die Eimasse rühren.
Die Kirschen abtropfen lassen.
Falls der Teig zu fest ist, etwas Kirschsaft darunter rühren.
Den Teig in eine Springform (26 cm) geben und die Kirschen darauf verteilen.
Bei 180 Grad (Umluft) ca. 30 Min. backen.
Anschließend aus 1/4 l Kirschsaft u. dem Tortengusspulver einen Tortenguss herstellen u. auf dem gebackenen Kuchen verteilen.
Den Kuchen abkühlen lassen u. mit gutem Gewissen genießen!

Fischrouladen

Zutaten:
800 g. Seelachsfilet bzw. Pangasiusfilet bzw. Schollenfilet
Salz
Pfeffer
Zitrone
Petersilie
250 g Krabben
100 g Butter
ca. 300ml. Essig
ca. 1l. Wasser
Band zum Binden

Zubereitung:
Pangasiusfilet säuern und zwar mit Zitronensaft ca. 20 Minuten lang.
Dann den Fisch salzen und pfeffern und in der Mitte mit gehackter Petersilie
und Krabben belegen . Jetzt alles zu einer Roulade zusammen zu wickeln und binden.
Das Wasser mit dem Essig und den Petersilienstängel zum kochen bringen und die Fischrouladen darin ziehen lassen.
In der Zwischenzeit die Kartoffeln aufsetzen und die restlichen Petersilie schneiden . Etwas Butter erwärmen und leicht braun werden lassen.

Scharfer Ofenkäse

Zutaten für 1 Person

 

für den Käse:  100 gr. Feta                                         für den Salat:   80  gr. Blattsalat

1Eßl. Olivenöl                                                                     3 Eßl. Joghurt 1,5 %

1 Tomate                                                                              1 Eßl.  O-Saft

2 grüne Pepperoni                                                            Salz, Pfeffer

schwarzer Pfeffer                                                               wer mag, ein paar

60 gr. LliD Ciabatta                                                            Tropfen Süßstoff

 

Käse in eine Auflaufform geben, Tomate darüber reiben (normale Küchenreibe, grobe Seite), Peperoni klein schneiden und auf der Tomate verteilen.  Mit viel frisch gem. Pfeffer würzen und Olivenöl draufträufeln.  Im Backofen bei 180 Grad ca 15- 20 Minuten backen.  Noch heiß mit Ciabatta und Salat servieren.

 

eigene Paella mit Flugentenfleisch

eigene Paella mit Flugentenfleisch

Zutaten für 5 Personen :
470g. Flugentenfleisch
50g. span. Salami (rote) sehr wichtig sonst fehlt es an Geschmack
1 rote Zwiebel
50g. Serano Schinken
½ Paprika ( grün,rot und gelb )
160g. Bohnen
50g. Erbsen
2Eßl Olivenöl
Rama flüssig
2 Eßl. Patna Reis

Zubereitung :
Das Flugentenfleisch in kleine Stücke schneiden, Die Knoblauchzehen kleinhacken und nicht pressen denn sonst verliert der Knoblauch viel an Geschmack.
Die rote Paprikasalami ist bei diesen essen sehr wichtig man schneidet sie in kleine Stücke. Die Paprika werden in mundgerechte geschnitten.
Den Seranoschinken würfeln und auch die franz. Zwiebeln werden gewürfelt. Die grünen Bohnen werden einmal durchgebrochen und in etwas Salz mit Bohnenkraut vorgekocht.
Als erstes wird der Patna Reis in die elektr. Pfanne gestreut so das der Boden damit ganz bedeckt ist. Jetzt fülle ich die Pfanne mit der Gemüsebrühe so das die Reiskörner bedeckt sind und schalte die Pfanne ein.
In der Zwischenzeit brate ich den Seranoschinken mit den Zwiebeln und der roten Paprikasalami an . Es gibt bei den Spanier auch noch eine spezielle kleine Wurst dazu. Wenn das angeratene fertig ist tu ich es in die Pfanne und wende den Reis mit den angebratenen so nimmt der Reis schon Geschmackt an.
Jetzt brate ich die Paprika an und füge dann die Bohnen auch mit hinzu dann noch die Erbsen und alles kommt wieder in die elektr. Pfanne und wird gewendet.
Dann wird das Flugentenfleisch schön knusperig angebraten und gesalzen ( mit Fleur de Sel )und gepfeffert und wird auch in die Pfanne getan.

Vorsichtig wenn man die kleinen orginal Würstchen von Spanier bekommt.
Man kann sie in mild oder scharf bekommen und die geben auch eine wunderbare Würze ab.

eigene Paella mit Putenfilet

eigene Paella mit Putenfilet

Zutaten für 6 Personen :
ca. 600g. Putenfilet
ca. 205g. span. Salami (rote) sehr wichtig sonst fehlt es an Geschmack
sind ungefähr 3 Stück
1 rote Zwiebel oder franz. Schalotte
100g. Serano Schinken oder Parmaschinken
3 Paprika ( grün,rot und gelb )
320g. Bohnen
150g. Erbsen
2Eßl Olivenöl
1 Eßl. Rama flüssig
330g Patna Reis ( trocken )
2 gr. Knoblauchzehen
10 – 12 gefüllte Oliven mit Paprika
50 ml Rotwein
1 L. Gemüsebrühe

Zubereitung :
Das Fleisch in kleine Stücke schneiden, Die Knoblauchzehen kleinhacken und nicht pressen denn sonst verliert der Knoblauch viel an Geschmack.
Die rote Parikasalami ist bei diesen essen sehr wichtig man schneidet sie in kleine Stücke. Die Paprika werden in mundgerechte geschnitten.
Den Seranoschinken würfeln und auch die franz. Zwiebeln werden gewürfelt. Die grünen Bohnen werden einmal durchgebrochen und in etwas Salz mit Bohnenkraut vorgekocht.
Als erstes wird der Patna Reis in die elektr. Pfanne gestreut so das der Boden damit ganz bedeckt ist. Jetzt fülle ich die Pfanne mit der Gemüsebrühe so das die Reiskörner bedeckt sind und schalte die Pfanne ein.
In der Zwischenzeit brate ich den Seranoschinken mit den Zwiebeln und der roten Paprikasalami an . Es gibt bei den Spanier auch noch eine spezielle kleine Wurst dazu. Wenn das angeratene fertig ist tu ich es in die Pfanne und wende den Reis mit den angebratenen so nimmt der Reis schon Geschmack an.
Jetzt brate ich die Paprika an und füge dann die Bohnen auch mit hinzu dann noch die Erbsen und alles kommt wieder in die elektr. Pfanne und wird gewendet.
Dann wird das Fleisch schön knusperig angebraten und gesalzen ( mit Fleur de Sel )und gepfeffert und wird auch in die Pfanne getan. Zum Schluß werden die in Ringe geschnittenen Oliven drunter gehoben.

Vorsichtig wenn man die kleinen orginal Würstchen von Spanier bekommt.
Man kann sie in mild oder scharf bekommen und die geben auch eine wunderbare Würze ab.

lg. latino

Fischfilet Caprese

für 4 Personen:

600g Rotbarschfilet
4 große Tomaten
400g Zuccini
200g Mozzrella light
4 EL grünes Pesto
100ml LliD Würzer
100g Frischkäse
2 EL Parmsan
Salz, Pfeffer, Zitronensaft, Chillipulver, Basilikum
1 EL Olivenöl

Ofen auf 200g vorheizen, Auflaufform mit dem Olivenöl auspinseln. Fischfilet waschen, trockentupfen und mit Zitrone, Salz, Pfeffer würzen. Tomaten und Zuccini in Scheiben schneiden. Mozzarella in dünne Scheiben schneiden. Fischfilet etwa dritteln. Fisch, Zuccini, Mozzarella und Tomaten abwechselnd in die Auflaufform schichten. Etwas Salzen und Pfeffern.
In einem Topf Brühe erhitzen, Pesto und Frischkäse dazugeben kurz aufkochen und mit Salz, Pfeffer, Basilikum und Chilli abschmecken. Über den Fisch geben und mit dem Parmesan bestreuen. Ca. 25-30min backen.
(Der Parmesan ist nur für die Kruste, kann auch weggelassen werden)

Seiten: Zurück 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 ...28 29 30 Weiter
Login