Rezeptesammlung

Gefüllter Paprika

Zutaten für 2 Personen:
2 Paprikaschoten
200 g leichter Kräuterfrischkäse
1 Ei
1 TL Senf
2 TL Vollkornsemmelbrösel
1 Dose Tomaten stückig (400 g)
1 EL saure Sahne

Zubereitung:
Von den Paprikaschoten den Stiel und die Kerne entfernen. Frischkäse, Ei, Senf und Vollkornsemmelbrösel verrühren und in den Paprika füllen.
Tomaten in einen Schnellkochtopf geben. Mit Salz und Pfeffer würzen. Paprika darauf setzen. 8 Minuten garen.
1 EL saure Sahne an die Soße geben.

Beilage:
80 g Naturreis

Linseneintopf mit Spätzle

Zutaten:

250gr. getr. Linsen
80 gr. Sellerie
1 Stange Lauch
3 Karotten
1 rote Paprika
3 Mittelgroße Kartoffeln
100 gr. roher gewürfelter Schinken leicht 2%Fett
2 Essl. Olivenöl
1,5 L Gemüsebrühe
3 Spritzer Balsamico
250 gr. Eierspätzle Hartweizengrieß
Salz und Pfeffer zum abschmecken

Zubereitung:

Linsen bitte vorher einige Stunden in Wasser einweichen.
Das Olivenöl in der beschichteten Pfanne verteilen und erhitzen. Sellerie, Lauch, Karotten kleinschneiden und mit dem gewürfelten Schinken leicht in der Pfanne andünsten. Die Gemüsebrühe, Linsen, Kartoffeln und die Paprikastreifen hinzugeben und ca. 20 min. leicht köcheln.
Spätzle nun in der Garzeit in Salzwasser abkochen bis diese bissfest sind und abschütten.
Kurz vor dem Anrichten 2-3 Spritzer Balsamico dem Linsengericht in der Pfanne zufügen und gut verteilen.
Erst Spätzle ( ca 60gr.)auf dem Teller verteilen und darüber das Linsengericht geben.

 

Rezept für ca. 7 Portionen

Champignon Sauce

Champignon Sauce

Zutaten für 3 Personen :
2 EL Butter
4 mittelere Bananenschalotten
400 g. Champignons vierteln
2 EL Mehl doppelgriffig
1Tasse Weißwein trockenen
ca. 200 ml Gemüsebrühe
Salz
weißen Pfeffer
1 Tasse Sahne zum kochen mit weniger Fett
½ Bund Schnittlauch
½ Bund Petersilie
½ Bund Kerbel
ca. 210 g. Bärlauch Bandnudeln (trockene )

Zubereitung :
Die Butter in einer Pfanne erhitzen und die feingehackten Bananenschalotten darin glasig dünsten. Die geputzten und geviertelten Champignons dazugeben und kurzmitdünsten. Anschliend alles mit Mehl doppelgriffig bestäuben, mit Weißwein ablöschen und mit der Gemüsebrühe auffüllen. Bei mittlerer Hitze 8-10 Minuten köcheln lassen. Dann mit Salz und weißem Pfeffer würzen, mit Sahne zum kochen mit weniger Fett verfeinern.
Man kann auch kleingeschnittenen Kräuter unter die Sauce mischen, nochmals abschmecken .
Diesesmal haben wir es weggelassen , denn wir servierten dazu Bärlauchbandnudeln.

Gebratener Lachs mit Tortellinis

Gebratenen Lachs mit Tortellinis

Zutaten für 2 Personen :
ca. 250 g. Tortellonis mit Spinatfüllung
2 Lachsfilet a 120 g.
½ Becher Sahne zum Kochen 50% weniger Fett
1 Päckchen Safranfäden
1 Bananenschalotte
2 EL. Weißweinessig
Saft einer ½ Zitrone
2 EL. Sonnenblumöl
Salz
weißen Pfeffer gemahlen

Zubereitung :
Zuerst den Lachs waschen , trocken tupfen und mit der Hälfte des Zitronensaftes und Salz marinieren ca. 15 Minuten .
Die Bananenschalotte schälen und in kleine Würfel schneiden .
Nun die 2 EL. Sonnenblumöl in einer Pfanne heiß werden lassen und die Lachsstücke kräftig darin anbraten . Eine feuerfeste Auflaufform nehmen und die angebratenen Lachsstücke darin reintun und im vorgeheizten Backofen bei 100 Grad warmhalten.
Die Safranfäden habe ich vorher in ein Glas mit wenig Wasser aufgelöst damit ihre Farbe intensiver wird. In den Bratensatz in der Pfanne jetzt die Bananenschalotten und den Safran anschwitzen und mit Weißwein und Zitronensaft ablöschen und alles gut mit weißen Pfeffer und Salz würzen. Mit Sahne zum Kochen auffüllen und alles nochmals aufkochen lassen .Jetzt die Butter in die Sauce langsam reingleiten lassen und umrühren.
Die Tortellinis in Salzwasser kochen und mit der Safransauce und den gebratenen Lachs servieren.

lg. latino

Krautgulasch

Krautgulasch

Zutaten für 8 Personen :
800g Weißkohl
550 g. Schweinefleisch mageres
4 Paprikaschoten, möglichst in verschiedenen Farben
3 – 4 Tomaten
2 Zwiebeln
2 – 3 El. Rama flüssig
4 EL Tomatenmark mit Basilikum
¾ l Gemüsebrühe
Saucenbinder
Salz
Pfeffer
Paprikapulver edelsüß
Thymian
gem. Kümmel
Worcestersoße
½ Chilischote
ca. 2 EL. Balsamico Essig dunkel
100 g. Parma Schinken

Zubereitung :
Zuerst den Parma Schinken in kleine Würfel schneiden.
Das Schweinefleisch vom Fett befreien und in mundgerechte Stücke schneiden .
Anschließend eine halbe Chilischote entkernen und in feine Stücke schneiden.
Eine Schüssel nehmen und dass Fleisch mit Salz , Pfeffer , Balsamico Essig dunkel und den kleingeschnittenen Chilie einige Zeit darin marinieren.
In der Zwischenzeit den Weißkohl halbieren, vom Strunk befreien und klein schnippseln. Danach die Paprika halbieren und entkernen und in Streifen schneiden.
Auch die Tomaten werden klein schneiden.
Die Zwiebeln werden auch sehr fein geschnittenen .
Jetzt erhitze ich eine Pfanne und füge den kleingeschnittenen Parma Schinken hinein.
Kurze Zeit später füge ich das marinierte Schweinefleisch hinzu und brate es an. Es soll aber nicht all zu kräftig angebraten werden , denn dann füge ich etwas Gemüsebrühe hinzu und laß es vor sich hin schmoren bei kleiner Hitze .
Nun erhitze etwas Fett in einen anderen Topf und füge die Zwiebeln hinein ich lasse sie kurz anschmoren und füge dann den kleingeschnittenen Weißkohl mit rein und brate ihn unter ständigen umrühren mit an.
So, nachdem alles kleingeschnipselt ist, geht’s an Eingemachte: Das Fett in einem sehr großen Topf erwärmen und die Zwiebeln darin glasig dünsten.
Jetzt kommt das wesentliche, was dieses Gericht ausmacht. Fügt das Tomatenmark zu und lasst es kräftig anrösten. Danach mit der Gemüsebrühe auffüllen.
Zum Schluss jetzt das Kraut und die Paprika zugeben, mit den Gewürzen abschmecken. Das Ganze gut durchrühren, Deckel drauf und bei schwacher Hitze 35 Minuten garen.
Das wärs eigentlich fast schon, wenn die Soße so nicht etwas dünn wäre. Wenn das Kraut weich ist, aber noch ein klein wenig Biß hat, Soßenbinder zugeben, das Ganze sämig aufkochen lassen.
Tips zur Zubereitung:
- Die angegebenen Mengenangaben müsst ihr nicht unbedingt so genau nehmen, vor allem beim Weißkohl sind die 800g nur eine circa-Angabe.
Die Soße lässt sich auch mit Mehl binden.
Das muss aber vorher in etwas Wasser angerührt werden.

Es ist ein wunderbares Gericht wenn man einen zu großen Weißkohl mal wieder eingekauft hat und es schmeckt super . Dieses Gericht war bei uns fast in Vergessenheit geraten.

lg. latino

Franz. Fischeintopf

Zutaten ca. 6 – 8 Personen :
750 ml passierte Tomaten
350 ml passierte Tomaten mit Basilikum
800 ml. Waser
4 – 6 Karotten
ca. 600 g. Auberginen
ca. 600 g. Zucchini
2 gelbe Paprika
1 rote Paprika
4 Knoblauchzehen
ca. 900 g. Fischfilet gemischt (z.B. Seelachs , Pangasius und Rotbarsch )
1 Zitrone
3 cl. Pernod ( Anislikör)
5 Spritzer Tabascosauce
Salz
Pfeffer frisch gemahlen
ca. 1 – 2 Tl. Zucker

Zubereitung:
Die Auberginen in Ringe schneiden und von beiden Seiten salzen und ca. 15 Minuten ziehen lassen. Anschließend die Auberginen abwaschen und in mundgerechte Stücke schneiden.
Karotten putzen und in dünne Scheiben schneiden und kurz durch die Pfanne schwenken
damit sie schon etwas angekocht sind.
Den Knoblauch schälen und in feine Scheiben schneiden . Die Zucchini putzen und waschen und in mundgerechte Stücke schneiden. Jetzt die Paprikas putzen und waschen und in mundgerechte Stücke schneiden.
Zuerst den Fisch waschen und entgräten und beidseitig mit Zitrone beträufeln und gut 20 Minuten ziehen lassen.
In der Zwischenzeit tut man die passierten Tomaten mit Wasser in einen Topf und schmeckt dieses mit Salz . Pfeffer und Zucker ab und läßt es aufkochen. Nun fügt man die kleingeschnittenen Karotten hinzu und läßt alles gute 5 Minuten kochen.
Nach den 5 Minuten füge ich die in feinen Scheiben geschnittenen Koblauchzehen hinzu.
Kurz danach füge ich die Auberginen hinzu und lasse alles wieder 3 Minuten kochen.
Danach kommen die Zucchini und die Paprika Stücke rein und lasse es wieder kurz kochen. Man kann je nach Geschmack nach jeden Zufügen nochmals abschmecken und bei Bedarf noch nach würzen. Jetzt kommt die 3cl. Pernod und die 5 Spritzer Tabasco
hinzu.
Den Fisch jetzt in mundgerechte Stücke schneiden und vorher von beiden Seiten salzen und pfeffern. Zuerst habe ich die Pangasius Stücke rein getan und untergehoben . Danach die Rotbarschstücke und untergehoben und zu guter letzt die Seelachsstücke nur drauf gelegt und etwas runter gedrückt , denn sie zerbrechen leicht . Nun alles nochmals 5 Minuten gar ziehen lassen und abschmecken mit Salz und Pfeffer.

lg. latino

Orangenquark

Rezept:
200g Joghurt 1,5%
2 Eßl. Magerquark
1 Orange (Saft)
1Apfel (mittlere Größe)

Joghurt und Quark in einer Schüssel glatt rühren.
Die Orange auspressen ,dazugeben /unterrühren.
Den Apfel grob oder fein rasspeln mit den Zutaten in der
Schüssel vermengen, fertig.
Servieren in einer schönen Eisschale evtl.mit einer Orangenscheibe/Minzblättchen

Rezept für 1 Person

Pochierte Eier in Sauerampfersosse

für 4 Personen

1 kleines Glas Kapern ( 30 g )
1 mittelgrosse Zwiebel
75 gr Sauerampfer
Salz, Pfeffer
1 Prise brauner Zucker
4 EL Essig
8 frische Eier
1 EL Pinienkerne
2 EL Halbfett-Butter
2 EL Dinkelvollkornmehl
200 gr Creme Fine 7 %
1 TL Gemuesebruehe
240 gr Kartoffel

Kapern abtropfen lassen, Zwiebel schaelen und fein hacken, Sauerampfer waschen, trocken schleudern und grob hacken

2 L, 1 EL Salz und Essig in einem weiten Topf zum sieden ( nicht kochen ! ) bringen. Eier nacheinander aufschlagen, in eine Tasse oder Suppenkelle geben und vorsichtig ins Wasser gleiten lassen.Nur 2 – 3 Eier gleichzeitig 4 – 5 Minuten ziehen lassen. Mit einer Schaumkelle herausheben, kalt abschrecken und warm stellen. Restliche Eier ebenso verarbeiten.

Pinienkerne ohne Fett anroesten und beiseite stellen. Butter im Topf erhitzen, Zwiebel glasig duensten, mit mehl bestaeuben und kurz anschwitzen. 300 ml Wasser, Sahn und Brueheeinruehren und aufkochen, dann 5 Min unter Ruehren koecheln lassen. Sauerampfer zufuegen und die Sosse puerieren. Kapern zugeben. Mit Salz, Pfeffer und 1 Prise Zucker abschmecken. Eier und Sosse anrichten und mit Pinienkernen bestreuen.

Dazu Pellkartoffel servieren.

Seiten: Zurück 1 2 3 ...7 8 9 10 11 12 13 ...28 29 30 Weiter
Login