Kuchen/Muffins

Müsliriegel

50 gr. Nüsse (Hasel- oder Walnüsse)
je 50 gr. Kürbiskerne und Sonnenblumenkerne
100 gr. Rosinen (Sultaninen gehen auch)
100 gr. Trockenobst (Feigen, Aprikosen, Pfirsiche, Ananas, Birnen)
am besten ungeschwefelt.
50 gr. Trockenpflaumen
2 Äpfel
150 gr. Vollkornmehl (Weizen oder Roggen)
150 gr. Haferflocken
6 EL Öl (Sonnenblumen-, Raps- oder Olivenöl)
250 ml Wasser (es geht auch je 125 ml Wasser und Apfelsaft)
1 TL Salz
2 EL Honig
1 EL Zimt
4 St. Backoblaten (120x200mm)

Nüsse, Kürbiskerne, Trockenobst und die Trockenpflaumen grob hacken. Die Äpfel fein raspeln. Haferflocken und Mehl in eine Schüssel geben, mit Wassser und Öl vermengen. Dann die restlichen Zutaten untermischen. Mit Honig, Salz und Zimt abschmecken. Den Teig nochmals gut durchkneten.

Das Blech mit Backpapier auslegen und 4 Oblaten nebeneinander legen. Nun den Teig gleichmäßig ca. 1 cm dick auf den Oblaten verteilen.

Jetzt kommt das Blech für 30 Minuten in den auf 180°C vorgeheizten Backofen. Den warmen Teig in Portionen schneiden und abkühlen lassen. Die angegebene Menge ergibt ca. 15-20 Müsliriegel.

Kirschkuchen

100 gr Halbfettmargarine
2 Eier
50 gr. Zucker
1 Tl Süßstoff

150 gr. Vollkorn-Dinkelmehl
1 P. Puddingpulver Schokolade (zum Kochen)
50 gr. gemahlene Mandeln
1 Glas Sauerkirschen (Abtropfgewicht 350 gr. gesamt 680 gr.)
1 P. Tortenguss

Margarine m. Zucker, Süßstoff u. Eiern schaumig rühren.
Das Mehl mit Puddingpulver u. geriebenen Mandeln vermischen u. unter die Eimasse rühren.
Die Kirschen abtropfen lassen.
Falls der Teig zu fest ist, etwas Kirschsaft darunter rühren.
Den Teig in eine Springform (26 cm) geben und die Kirschen darauf verteilen.
Bei 180 Grad (Umluft) ca. 30 Min. backen.
Anschließend aus 1/4 l Kirschsaft u. dem Tortengusspulver einen Tortenguss herstellen u. auf dem gebackenen Kuchen verteilen.
Den Kuchen abkühlen lassen u. mit gutem Gewissen genießen!

Schneller Schüttelkuchen nach Dr. Oetker

Das Originalrezept wurde in den letzten Jahren mehrfach von mir abgeändert und sieht nun so aus:
340g Fruchtcocktail, kalorienreduziert,
3 EL ( 50g ) Weizengrieß
1 gestr. TL Backpulver
80g Zucker, wer mag auch noch Streusüsse
1/2 Fläschchen Butter-Vanille-Aroma
500g Magerquark
3 Eier
2 EL Zitronensaft
2 EL Cocktailfruchtsaft
125g zerlassene Halbfettbutter-oder Margarine
Fruchtocktail in einem Sieb abtropfen lassen, Saft auffangen.
Grieß mit Backpulver mischen, in eine verschließbare Schüssel geben,Zucker, Butter-VAnille-Aroma, Quark, Eier, Zitronen- und Cocktailfruchtsaft und die zerlassene Halbfettbutter/ Margarine hinzufügen. Schüssel verschließen und dann kräftig schütteln. TIPP: Man kann die Menge sehr gut nur mit einem Schneebesen verrühren.
Teig in eine mit Backpapier ausgelegte Springform (26cm Durchmesser)füllen und Fruchtcocktail darauf verteilen.
Ober-/Unterhitze 180°C, vorgeheizt, mittlere Schiene
Heißluft ca. 160°C, nicht vorgeheizt
Gas Stufe 2-3, nicht vorgeheizt,
Backzeit ca. 60 Minuten
Nach dem Backen Kuchen etwas auskühlen lassen, aus der Backform lösen,Backpapier entfernen und auf einem Kuchengitter erkalten lassen.
Ergibt 12 Stück

leichter Quarkkuchen ohne Boden

100 g sehr weiche Butter mit

150 g Zucker schaumig rühren.

etwas Zitronensaft/ Butter-Vanille-Aroma und abgeriebene Zitronenschale zugeben.

4 Eigelb zufügen, das Eiweiß mit einer Prise Salz steif schlagen.

3 gehäufte Eßlöffel Gries und

1 Pkt. Backpulver unterrühren,

1 kg Magerquark mit der Masse verrühren und ggf. etwas Magermilch unterrühren, wenn zu fest.

Nun nach Geschmack mit Süßstoff und Stevia abschmecken und den Eischnee unterheben.

Alles in eine leicht gefettete Springform geben und bei 160 °C Umluft ca. 60 min. backen.

Tip:

6 ungesüßte Pfirsichhälften (z.B. Libby’s Pfirsiche, natursüß, Abtropfgewicht 240 g) auf dem Boden der Springform ausgelegt, sehen schön aus beim Anschneiden…

Und bitte beim Transport beachten: der Kuchen kann ggf. etwas Feuchtigkeit verlieren.

Kasekuchenmuffins II

die etwas gehaltvollere Variante, auch fuer 12 Stueck

500 gr Magerquark
3 Eier
125 gr Halbfettmargarine
1/2 P Vanillepudding von Natreen
3 EL Griess
Zitronensaft
1/2 TL Backpulver
Stevia nach Bedarf oder 70 gr Zucker

Eiweiss steif schlagen, uebrige Zutaten verruehren, Eiweiss unterheben
Backofen auf 180 Grad Ober und Unterhitze vorheizen. Teig in Papierfoermchen oder bemehltes Blech fuellen und ca 35 Min ( Staebchenprobe ) goldgelb backen.

Kaesekuchen-Muffins I

fuer 12 stueck

2 EL Griess
2 Eier
1 P VanillePudding von Natreen
600 gr Magerquark
5 TL Rapsoel
1/2 TL Backpulver
Stevia nach Bedarf ( oder 80 gr Zucker )

Quark, Eier und Oel vermischen. Pudding, Griess (Zucker) einruehren. Stevia immer messerspitzenweise zufuegen, bis es euch suess genug ist. Vorsichtig rantasten, sonst wird die Masse bitter.

Ofen auf 180 Grad vorheizen (Ober und Unterhitze ), Masse in Papierfoermchen setzen, wobe der Erfolg in einer gefetteten und bemehlten Form besser ist, und die Muffins ca 25 min ( Staebchenprobe ) goldgelb backen

Leichter Käsekuchen mit Orangen

Zutaten fuer 18 Stueck in einer 25 cm Kastenform

3 Orangen
600 gr Frischkaese 0,2 %
200 gr saure Sahne
1 P. Vanillezucker
0,5 bis 1 gr Stevia (150 gr Zucker fuer die, die mit Zucker arbeiten wollen)
10 gr Canderell (Zuckerersatzstoff, der das Insulin nicht hochtreibt, Suesskraft zu Zucker 1:10 )
3 Eier
2 gehaeufte EL Dinkelvollkornmehl
2 EL Griess
100 ml Orangensaft
1 TL gehackte Pistazien

2 Orangen dick abschaelen, so dass die weisse Haut mit entfernt wird. Filets vorsichtig zwischen den Trennhaeuten herausschneiden. Zum Abtropfen auf Kuechenkrepp legen.
Frischkaese mit 100 gr Saurer Sahne, dem Vanillezucker und 1 gr Stevia ( bitte langsam an die 1 gr rantasten,bei hochreinem Stevia ist die Suesskraft zu Zucker 1:300; wahlweise 150 gr Zucker ) glatt verruehren. Die Eier einzeln zufuegen und raeftig unterschlagen.
Mehl, Griess und Orangenstuecke unter die Kaesecreme ziehen. In die mit Backpapier ausgeschlagene Kuchenform fuellen und im auf 175 Grad aufgeheizten Ofen 60 min backen. Vor dem Stuerzen 10 min ruhen lassen.
Orangensaft mit 10 gr Canderell (wahlweise 100 gr Zucker ) zu einem zaehfluessigen Sirup einkochen. Die 3. Orange ebenfalls schaelen, Filets herausschneiden und in den Sirup geben.
Die restlichen 100 gr Saure Sahne glatt ruehren und auf den inzwischen vollstaendig erkalteten Kuchen streichen. Mit den Sirup-Orangen und den Pistazien garnieren.

Rhabarberkuchen

Rezept für ein Backblech (20 Stck)

Für den Teig

80 g Frischkäse 0,2%Fett
30 g Joghurt 1,5%
10 g Streusüße
1 Ei
170g Apfelmus (Natreen)
2 Pck. Vanillepuddingpulver
1 Pck. Zitronenschale
1 Prise Salz
150 ml Milch 1,5%
1 Pck. Backpulver
250 g Dinkelvollkornmehl
1 kg Rhabarber

zum bestreuen 1 El Streusüße mit einem Tl Zimt mischen
Rhabarber waschen,schälen und in kleine Stücke schneiden.
Alle Zutaten außer dem Rhabarber und den Zimtzucker in einer Schüssel mit dem Mixer verquirlen.
Ein Backblech mit Backpapier auslegen den Teig darauf verteilen anschließend den Rhabarber oben drauf geben und mit dem Zimt/Streusüße gemisch bestreuen.
Im vorgeheitzten Backofen bei 175 Grad Umluft auf mittlerer Schiene 50-60 Min. backen.

Seiten: 1 2 Weiter
Login