Hähnchenleber

Hähnchenleber mit Paprika und Bandnudeln

Hähnchenleber mit Paprika und Bandnudeln

Zutaten :
550 g. Hähnchenleber
1 große Bananenschalotte oder 2 Zwiebeln
1 große Knoblauchzehe
ca. 30 g. Lachsschinken
1 rote Paprikaschote
1 gelbe Paprikaschote
2 EL. Olivenöl
50 ml. Weißwein
ca. 50 ml. Wasser
1 – 2 EL. Weinbrand
Salz
Pfeffer

Zubereitung :
Die Hähnchenleber waschen und mit Haushaltspapier trocken tupfen und die Sehnen entfernen. Anschließend die Hähnchenleber in mundgerechte Stücke schneiden.
Nun die Bananenschalotte und Knoblauchzehe schälen und in kleine Würfel schneiden .
Den Lachsschinken ebenfalls in kleine Würfel schneiden.
Eine Pfanne mit Öl erhitzen und zuerst die kleingeschnittenen Bananenschalotten und Knoblauch anbraten . Danach die kleingeschnittenen Lachsschinken und Paprikastücke dazugeben , salzen ,pfeffern und mit Weißwein ablöschen und bei mittlerer Hitze ca. 8 – 10 Minuten schmoren lassen. Aufpassen das es sich nicht ansetzt ansonsten etwas
Wasser hinzufügen.
Nun 1 El. Öl in einer anderen Pfanne erhitzen und die Hähnchenleber hineingeben und anbraten mit 1 – 2 El. Weinbrand ablöschen und ca. 8 Minuten garen . Zum Schluß alles salzen und pfeffern und unter die Paprikastücke und Lachsschinken fügen.
Am besten schmecken dazu Bandnudeln.

lg. latino

Feldsalat mit Hähnchenleber

Für 2 Personen:

150 g Feldsalat
400 g Hähnchenleber
1 Schalotte
1 große Zwiebel
3 säuerliche Äpfel (z.B. Braeburn oder Cox Orange)
getr. Thymian (oder Kräuter der Provence)
Kräutersalz, Pfeffer
1 EL Kürbiskerne
1 EL Rapsöl
2-3 EL Balsamico

Feldsalat waschen und trockenschleudern, Schalotte pellen und in feine Würfel schneiden und dazugeben. Äpfel schälen; einen Apfel achteln und dann in Scheiben schneiden, zum Salat geben.

Die geschälte Zwiebel und die beiden anderen Äpfel in gröbere Stücke schneiden.

Leber in dem heißen Öl anbraten. Sobald das Fleisch rundum gebräunt ist, Hitze etwas reduzieren und die Zwiebel- und Apfelstücke zugeben und unter häufigem Wenden schmoren, bis die Leber knapp durchgebraten, aber noch nicht trocken ist und Äpfel und Zwiebeln gar sind (ca. 5 – 8 Minuten). Zum Schluss mit Kräutern, Salz und Pfeffer nach Geschmack würzen.

Nun das Ganze auf dem Salat anrichten, nach Geschmack noch Balsamico zufügen (ich gebe kein weiteres Öl zu, weil das im Bratensatz enthalten ist). Kürbiskerne darüberstreuen und sofort servieren.

Abwandlung: Statt Balsamico schmeckt auch Himbeeressig sehr gut dazu, ein paar frische Himbeeren dazu sind ebenfalls dekorativ und schmackhaft. Wer mag, kann auch noch einen Teelöffel Kürbiskernöl drüberträufeln, das einen sehr nussigen Geschmack hat. Das Fleisch kann man statt mit Kräutersalz auch mit Rauchsalz würzen (Vorsicht beim Dosieren, wird schnell zu intensiv!) oder ein paar magere Schinkenwürfelchen mitbraten.

Guten Appetit!

Login