Fisch

Pasta mit Spinat und Lachs

Pasta mit Lachs und Spinat

Zutaten für 4 Personen:

250 gr Vollkornnudeln
250 gr Rahmspinat
250 gr Lachsfilet
1 Esslöffel Rapsöl zum Braten
150-200 ml Brühe
1 Esslöffel fettreduzierte Kochsahne
ggf. etwas Milch
Salz, Pfeffer zum Würzen

Die Nudeln nach Packungsanweisung in Salzwasser kochen.
Den Lachs in mundgerechte Würfel schneiden und im Öl von allen Seiten anbraten bis er eine rosa Farbe annimmt. Dann den Spinat zugeben und mit der Brühe ablöschen.
Das ganze so lange auf kleiner Stufe kochen bis der Spinat aufgetaut ist.
Dann die Sahne und ggf. noch einen Schuss Milch (1,5%) zugeben sodass eine cremige Sauce entsteht.
Mit Salz und Pfeffer und ggf. Würzer-Pulver abschmecken. Wer will kann noch einen Schuss Weißwein hinzufügen.

Die Nudeln abgießen und mit der Lachs-Spinat-Sauce anrichten.

Guten Appetit.

Pasta mit Lachs und Spinat

Fischrouladen

Zutaten:
800 g. Seelachsfilet bzw. Pangasiusfilet bzw. Schollenfilet
Salz
Pfeffer
Zitrone
Petersilie
250 g Krabben
100 g Butter
ca. 300ml. Essig
ca. 1l. Wasser
Band zum Binden

Zubereitung:
Pangasiusfilet säuern und zwar mit Zitronensaft ca. 20 Minuten lang.
Dann den Fisch salzen und pfeffern und in der Mitte mit gehackter Petersilie
und Krabben belegen . Jetzt alles zu einer Roulade zusammen zu wickeln und binden.
Das Wasser mit dem Essig und den Petersilienstängel zum kochen bringen und die Fischrouladen darin ziehen lassen.
In der Zwischenzeit die Kartoffeln aufsetzen und die restlichen Petersilie schneiden . Etwas Butter erwärmen und leicht braun werden lassen.

Fischfilet Caprese

für 4 Personen:

600g Rotbarschfilet
4 große Tomaten
400g Zuccini
200g Mozzrella light
4 EL grünes Pesto
100ml LliD Würzer
100g Frischkäse
2 EL Parmsan
Salz, Pfeffer, Zitronensaft, Chillipulver, Basilikum
1 EL Olivenöl

Ofen auf 200g vorheizen, Auflaufform mit dem Olivenöl auspinseln. Fischfilet waschen, trockentupfen und mit Zitrone, Salz, Pfeffer würzen. Tomaten und Zuccini in Scheiben schneiden. Mozzarella in dünne Scheiben schneiden. Fischfilet etwa dritteln. Fisch, Zuccini, Mozzarella und Tomaten abwechselnd in die Auflaufform schichten. Etwas Salzen und Pfeffern.
In einem Topf Brühe erhitzen, Pesto und Frischkäse dazugeben kurz aufkochen und mit Salz, Pfeffer, Basilikum und Chilli abschmecken. Über den Fisch geben und mit dem Parmesan bestreuen. Ca. 25-30min backen.
(Der Parmesan ist nur für die Kruste, kann auch weggelassen werden)

Fischpfanne

für 4 Personen:

200g Basmatireis
500g Fischfilet (z.B. Rotbarsch)
1 Bd. Frühlingszwiebeln
75g rote Linsen
100ml Gemüsebrühe
200ml Kokosmilch
150g Cocktailtomaten
1 TL Speisestärke
Salz, Pfeffer , Zitronensaft

Reis nach Anweisung kochen. Fisch säubern und in ca. 3cm große Stücke schneiden, mit Zitronensaft, Salz,Pfeffer würzen. Frühlingszwiebeln in Ringe schneiden.
Linsen kalt abbrausen, Tomaten halbieren. In einem Topf Linsen,Frühlingszwieben, Brühe, Kokosmilch und etwas Zitronensaft etwa 2-3min garen. Fischstücke und Tomaten dazugeben und weitere 5 min erwärmen. Speisestärke mit Wasser verrühren, dazugeben und aufkochen lassen. Abschmecken und mit dem Reis servieren.

Kartoffel-Spinatauflauf mit Fisch

für 4 Personen:

250g Lachsfilet (frisch oder TK)
250g Garnelen (frisch oder TK)
1 Zitrone , unbehandelt
2 rote Zwiebeln
600g gekochte Kartoffeln, (evtl. vom Vortag)
300g Blattspinat (TK)
1 Knobauchzehe
1EL Rapsöl
300ml Llid Brühe
175g Frischkäse 12%
Salz, Pfeffer, Muskat

Ofen auf 200C vorheizen.
Filet waschen und in Würfel schneiden, Garnelen waschen und trockentupfen. Zitrone waschen und die Schale abreiben, auspressen und über den Fisch geben. Zwiebeln hacken, Kartoffen in Scheiben schneiden. Spinat gut abtropfen lassen. Knoblauch hacken. Öl in einem Topf erhitzen, Knoblauch hineingeben andünsten, mit dem Mehl bestäuben und mit der Brühe ablöschen. Ca. 5 min köcheln lassen, vom Herd nehmen und den Frischkäse einrühren. Mit Salz, Pfeffer und Muskat abschmecken.
Spinat in einer Auflaufform verteilen, dann Zwiebeln, Fisch (ohne Zitronensaft, ), zum Schluß die Kartoffeln darauf verteilen. Die Soße mochmals abschmecken, ggf. mit Zitrone verfeinern und über den Auflauf geben. Ca. 15 – 20min backen mit Zitronenvierteln garnieren.

Spargel Bandnudeln mit Fisch

Zutaten für fünf Personen

Spargelbandnudeln

ca. 350 g. Spargel, weiß
ca. 100 g. Spargel, grün
ca. 200 g Bandnudeln
Zucker
Salz

Fischfilet

700 g Fischfilet Pangasius
100 ml Olivenöl
2 Zweige Thymian
4 Zehen Knoblauch
50 g Butter
Mehl
Pfeffer aus der Mühle
Salz

Sauce

100 g Bananenschalotten
100 ml Weißwein, trocken
200 ml Fischfond alternativ Geflügelfond
200 ml Sahne
2 EL Crème fraîche
1 Zitrone
1 Bund Estragon
Butter
Kerbel zum Garnieren

Zubereitung

Spargelnudeln
Den Spargel schälen und die Enden abschneiden , dann mit dem Schäler dünne Streifen vom Spargel “weiterschälen” und mit Salz und Zucker marinieren. Die Spaghetti in Salzwasser bissfest kochen. Die Spargelstreifen zuerst in etwas Butter anbräunen und anschließend mit den Nudelwasser dünsten.

Fischfilet
Die Fischfilets waschen und mit Haushaltspapier trocken tupfen und anschließend mit Zitronensaft säuern. Nach ca. 20 Minuten beide Seiten salzen und pfeffern und in Olivenöl anbraten

Sauce
Die Bananenschalotten schälen und sehr klein hacken. Mit etwas von den Fischfilet in Butter ohne Farbe anschwitzen,dann ablöschen mit Weißwein und vollständig einköcheln lassen. Anschließend mit Fischfond oder Geflügelbrühe auffüllen und ebenfalls einköcheln lassen. Jetzt fettreduzierte Sahne und Crème fraîche hinzugeben und alles kurz aufkochen lassen. Den Saft der Zitrone auspressen und in die Sauce geben und warm halten. Die Sauce darf jetzt nicht mehr aufkochen!

Die Spargelnudeln zusammen mit der Sauce und den Bandnudeln anrichten. Die Fischfilets darauf setzen und mit Kerbel garnieren.

Fischauflauf mit Kartoffeln

Fischauflauf mit Kartoffeln

Zutaten für 4 Personen :
400 g Kartoffeln
200 g Möhren
300 g. Lauch
3 Stk. Pangasiusfilet
Salz
Pfeffer
Zitronensaft
2 EL Öl
100 ml Gemüsebrühe
1 Bund Dill

Zubereitung:
Die Kartoffeln schälen, in Scheiben schneiden und in Salzwasser mit etwas Gemüsebrühe vorgaren.
Die Möhren schälen, in Scheiben schneiden und nachdem die Kartoffeln vorgegart sind in die Gemüsebrühe vorgaren.
Den Poree putzen und in dünne Ringe schneiden und in einer Pfanne mit wenig Fett anschmoren..

Den Backofen auf 175° vorheizen (Umluft 155 Grad )
Die Fischfilets mit Zitronnesaft säuern und mit Salz und Pfeffer würzen und in Stücke schneiden.

Eine Auflaufform einfetten und abwechseln Fischstücke, Kartoffeln, Möhren und Porree hineinschichten. Etwas Öl darüber träufeln und mit Brühe vorsichtig aufgießen.

Den Dill hacken. und damit den Auflauf bestreuen und im Umluftofen etwa 30 Minuten backen.

Pangasiusfilet mit Olivensauce a la Jamie Oliver

Pangasiusfilet mit Olivensauce a la Jamie Oliver

Zutaten für 4 Personen :
Meersalz
Pfeffer
4 Pangasiusfilets je 200 g
Zitronensaft
Olivenöl
2 Bund Rucola, gewaschen und trockengeschleudert

Für die Olivensauce
2 große Handvoll schwarze Oliven mit Knoblauchgeschmack
1 frische rote Chilischote
1 kleine Handvoll frische Kräuter (Basilikum und Petersilie)
1 Staudensellerieherz, die gelben Blätter aus der Mitte
1 – 2 Knoblauchzehe
Saft von 1 Zitrone
frisch gemahlener schwarzer Pfeffer
einige Schuss Olivenöl extra vergine
Balsamico – Essig

Für das Zitronen-Kartoffelpüree
1 kg mehlig kochende Kartoffeln
Meersalz
frisch gemahlener schwarzer Pfeffer
4 El. Olivenöl extra vergine
fettreduzierte Sahne oder Milch 1,5%
ca. Saft von 1 Zitrone

Zubereitung :
Das Pangasiusfilet was waschen und trocken tupfen und mit Zitronensaft
ca. 20 Minuten säuern anschließend den Fisch mit Salz und Pfeffer würzen.

Jetzt 2 große Handvoll schwarze Oliven mit Knoblauchgeschmack nehmen und sehr grob hacken .
Die frische rote Chilischote, die Samen entfernen und fein hacken .
Eine kleine Handvoll frische Kräuter (Basilikum und Petersilie) wird sehr fein gehackt . Die gelben Blätter von 1 Staudensellerieherz auch fein hacken.
Die Knoblauchzehen werden geschält und fein gehackt .
Der Saft von 1 Zitrone wird mit frisch gemahlenen schwarzer Pfeffer
einige Schuss Olivenöl extra vergine und etwas Balsamico – Essig vermischt.
Nun für die Olivensauce alle Zutaten außer dem Balsamico-Essig miteinander vermischen. Die Sauce sollte eine relativ grobe Konsistenz haben. Mit dem Essig sorgfältig abschmecken, bis die Aromen ausgewogen sind.

Die Kartoffeln für das Püree schälen und halbieren und in kochendem Salzwasser weich garen. Das Wasser abgießen und mit ca. 4 EL Olivenöl extra vergine und 1 kräftigen Schuss fettreduzierte Sahen oder Milch 1,5% zu Püree zerstampfen. Mit Salz, Pfeffer und Zitronensaft abschmecken. Möchte man das Püree ganz besonders glatt und cremig haben, streicht man es mit einem Spatel ein- oder zweimal durch ein Sieb. Dadurch schmeckt es nicht besser, wird aber seidig weich und glänzend. Es hängt ganz davon ab, wie viel Aufwand Sie betreiben wollen. Eventuell mit etwas mehr Milch verdünnen.

Jetzt etwas Öl in die Pfanne geben und in das Pangasiusfilet von beidenseiten schön anbraten und dann sofort mit der Olivensauce und den Kartoffelpüree servieren.

schmeckt super lecker kann ich nur weiter empfehlen.

lg. latino

Seiten: 1 2 3 4 5 6 Weiter
Login