Autorenarchiv

Gefüllter Hokkaido Kürbis


Gefüllter Hokkaido Kürbis

Zutaten für 6 Personen :

1 Kürbis(se) (Hokkaido), ca 1700 g
500 g Hackfleisch
ca. 300 g. Stange/n Lauch
ca. 200 g. Tomate(n)
1,5 Handvoll Petersilie kann man nehmen
3 Zehe/n Knoblauch rosa
1,5 EL Tomatenmark
3 EL Crème fraiche 15%
150 g Feta – Käse
Cayennepfeffer
1/2 Chili
Salz
Pfeffer
ca. 1/2 Teel. Butterschmalz

Zubereitung :
Zuerst vom Kürbis den Deckel abschneiden, die Kerne ausschaben und weg tun. Dann das Kürbisfleisch bis auf eine ca. 1 cm dicke Wand ausschaben und beiseite stellen. Der Kürbis kommt leer mit den Deckel drauf in den vorgeheizten Backofen für ca. 15 Minuten bei ca. 180 Grad .
Inzwischen Lauch in feine halbe Ringe schneiden, den Knoblauch hacken, die Tomate würfeln das Kürbisfleisch sehr fein schneiden.
Jetzt zuerst das Hackfleisch in der Pfanne mit Butterschmalz gut anbraten, wenn das Fleisch krümmelig ist wieder herausnehmen und beiseite stellen. In der gleichen Pfanne mit etwas Butterschmalz die kleingeschnittenen Knoblauchzehen und das Kürbisfleisch etwas anschmoren , dann die halbierten Lauchringe hinzufügen und die kleingeschnittene Chili alles erst etwas anschmoren lassen. Jetzt Tomatenmark dazugegen und nochmals 5 Minuten unter Rühren braten. Nun Cayennepfeffer, gehackte Petersilie, Salz und Creme fraiche 15% einrühren. Den Kürbis aus dem Backofen nehmen und die Masse einfüllen, immer zwischendurch ein paar kleine Würfeln Fetakäse einstreuen.Das kann man auch lassen und den Fetakäse später so dazu reichen.
Deckel wieder auf den Kürbis setzen und das Ganze noch mal bei 180 Grad 20 Minuten in den Ofen.

Tipp : Man kann den Fetakäse auch dazu reichen.

Eine Schnittlauch Sauce gehört unbedingt dazu

Knoblauchbaguetts schmecken super dazu.

Fischragout mit Krabben

Fischragout mit Krabben

Zutaten
1 Salatgurke ca. 230g
2 gr. Schalotten
1 Bund Dill
600 g Fischfilet (z. B. Steinbeißer, Kabeljau oder Rotbarsch)
2 EL Weißwein
2 EL Butter
1/8 l Fischfond
Salz
weißer Pfeffer aus der Mühle
125 g Crème fraîche
100 g gepulte Nordseekrabben
1/2 TL edelsüßes Paprikapulver

Zubereitung
Die Salatgurke schälen und der Länge nach Teilen.
Nun mit einen Löffel die Kerne aus der Mitte herauskratzen.
Die entkernte Hälfte der Salatgurke in knapp 1 cm breite Stücke schneiden. Die Bananenschalotten schälen und ganz klein würfeln. Den Dill abbrausen und trockenschütteln, die Spitzen abzupfen und beidseite legen. Die ganz groben Stängel aussortieren, die übrigen fein schneiden.
Das Fischfilet in mundgerechte Würfel schneiden und mit 1 EL Weißwein
mischen. Jetzt die Butter in einem größeren Topf schmelzen lassen. Die Schalotten darin bei starker Hitze mit den gehackten Dillstängeln andünsten. Die Gurkenstücke dazugeben und ca. 1-2 Minuten
weiterdünsten. Jetzt alles mit dem Fischfond aufgießen, die Fischwürfel
salzen, pfeffern und auf die Gurkenstücke legen. Den Deckel darauf legen
und auf mittlere Stufe runterschalten und den Fisch in etwa 6 Minuten gar ziehen lassen.
In der Zwischenzeit die Dillspitzen fein hacken. Die Crème fraîche mit den Krabben vermischen und ein Teil der Dillspitzen darunter heben. Alles etwas später vorsichtig unter den Fisch mischen.
Zum Schluß alles mit den übrigem Weißwein , Salz und Paprika abschmecken und vor dem Servieren den Dill aufstreuen.

Dazu gab es frische Kartoffel.

lg. latino

Kartoffel Fischauflauf

Fischauflauf mit Kartoffeln und geräucherten Heilbutt

Zutaten für 6 Personen :
900 g. festkochende Kartoffeln
ca. 60 g. Butter
ca. 100 g. rote Zwiebeln , in Ringe schneiden
ca. 50 g. Mehl doppelgriffig
450 ml. Milch 1,5%
eventl. Kartoffelwasser
ca. 150 g. Creme fraiche mit wenig Fett
200 g. geräucherten Heilbutt würfeln
250 g. Kabeljaufilet , würfeln
ca. 100 g. rote Paprika , würfeln
ca. 150 g. Brokoli , in Röschen verteilen
Salz
Pfeffer
ca. 70 g. geriebenen Parmesankäse

Zubereitung :
Zuerst die Kartoffeln schälen und waschen und in Scheiben schneiden und in kochendes Salzwasser ca. 10 Minuten kochen.
In der Zwischenzeit die Butter in der Pfanne zerlassen und die Zwiebeln darin ca. 3 – 4 Minuten andünsten und anschließend mit Mehl doppelgriffig bestäuben und 1 Minute dünsten. Nun fügt man nach und nach die etwas angewärmte Milch hinzu . Am Ende fügt man Creme fraiche mit wenig Fettgehalt dazu . Sollte die Sauce zu dick sein nehme ich immer noch etwas Kartoffelwasser dazu.
Nun kommt die Hälfte der Kartoffelscheiben auf den Boden einer Auflaufform.
Jetzt werden die Fischstücke , Paprika Stücke und Brokoli Röschen in die Sauce gegeben und müssen ca. 10 Minuten bei geringer Hitze ziehen . Zum Schluß wird alles noch gut mit Pfeffer und Salz abgeschmeckt und über die Kartoffelschicht in der Auflaufform verteilt. Über die Fischfüllung werden jetzt die restlichen Kartoffelscheiben gelegt und mit dem geriebenen Parmesankäse bestreut.
Im vorgeheizten Backofen wird dieser Auflauf bei 180 Grad ca. 30 Minuten überbacken oder wenn die Kartoffeln durchgegart sind und der Auflauf eine schöne goldbraune Kruste bekommen hat.
lg. latino

Kartoffelsalat

Zutaten für 4 Personen :
500 g gekochte Pellkartoffeln
4 – 5 Radieschen
4 – 5 Lauchzwiebeln
1 Bund Schnittlauch
1 TL Senf Dijon Senf mittelscharf
ca. 4 EL Sonnenblumenöl
2 – 3 EL weißer Balsamico
1 Prise Zucker
Salz
Pfeffer

Zubereitung :
Die Kartoffeln in Salzwasser kochen und anschließend pellen und in Scheiben schneiden. Den Schnittlauch waschen, trockeschütteln und mit einer Schere in Röllchen schneiden.Die Radieschen waschen halbieren und in feine Scheiben schneiden . Die Lauchzwiebeln waschen und in feine Ringe schneiden .
Jetzt aus Senf, Öl und Essig eine Marinade anrühren, mit Salz, Pfeffer und Zucker abschmecken. Mit den Salatzutaten mischen und alles nochmals abschmecken und mindesten 1 Std. Im Eisschrank ziehen lassen. Je länger er zieht um so besser wird er.

Dazu gab es selbst gemachte Fischfrikadellen.

lg. latino

Seelachsfrikadellen mit Kartoffelsalat

Zutaten für 4 Personen
ca. 500 g Seelachsfilet
ca. 2,5 Scheiben Vollkorntoast
50 ml Sahne
2 – 3 Lauchzwiebeln
1 kleine rote Paprikaschote
1 Ei
Salz
Pfeffer aus der Mühle
ca. 1 El. Rama culinesse

Zubereitung :
Den Fisch zuerst von Gräten säubern , waschen und würfeln.
Die Vollkorntoast Scheiben , ebenfalls würfeln und mit der Sahne übergießen. Beides mischen und fein pürieren. Die Lauchzwiebeln jetzt putzen, waschen und in feine Ringe schneiden. Die rote Paprikaschote auch waschen und sehr fein würfeln. Jetzt beides mit der Fischmasse und dem Ei gleichmäßig verkneten. Diese Masse mit Salz und Pfeffer gut würzen.Mit leicht angefeuchteten Händen ca. 8 Frikadellen formen und flachdrücken. Ich habe einen Rest der Fischmasse übrig gelassen und habe daruntern noch kleingeschnittene Chili getan.
Die Frikadellen wurden dann in einer Pfanne angebraten .

Dazu wurde ein leckerer Kartoffelsalat aus Radieschen und Lauchzwiebeln
gereicht.

lg. latino

Garnelen mit Knoblauch und Frühlingszwiebeln

Garnelen mit Knoblauch und Frühlingszwiebeln

Zutaten für 3 – 4 Personen :
30 Stück Garnelen ca. 60 g.
2 Knoblauchzehen mindesten
3 Eßl. Olivenöl
Salz
Pfeffer
1 Stange Lauch kann mehr sein
4 Frühlingszwiebeln kann mehr sein

Zubereitung:
Am Tag vorher die Garnelen mit Salz und Pfeffer würzen und den feingehackten Knoblauch in Olivenöl einlegen. Das Öl wo ich die Garnelen eingelegt habe verwende ich am nächsten Tag zum anbraten der Garnelen und des Gemüses.

Den Lauch und die Frühlingszwiebel klein schneiden. Die eingelegten Garnelen in einer Pfanne gut anbraten . Anschließend das Gemüse mit den restlichen Öl anschmoren und pfeffern und salzen anschließend alles wieder zusammen tun.

Dazu werden Bandnudeln gereicht und ein Eisbergsalat

Bandnudeln pro Person 70 g. trockene

Involtini mit Spinatfüllung

Involtini mit Spinatfüllung

Zutaten (für 4 Portionen):
1 Packung TK-Blattspinat (300 g),
500 g. Tomaten
1 Bananenschalotte
1 Knoblauchzehe,
Salz,
Pfeffer,
20 g Parma Schinken
6 dünne Kalbsschnitzel (à ca. 150 g) oder Lummerbraten
40 g Parmesankäse, frisch gerieben
1 EL Mehl,
4 EL Öl,
3/8 l Brühe,
1/8 l Weißwein.

Zubereitung:

Den Spinat auftauen lassen und gut ausdrücken und hacken. Die Tomaten halbieren und würfeln. Die Bananenschalotte und den Knoblauch abziehen, fein würfeln. Jetzt den gehackten Spinat mit den gewürfelten Tomaten und den klein gehackten Knoblauch und er Bananenschalotten vermischen.
Den Parma Schinken in der Pfanne anbraten und mit hinzufügen
Die Schnitzel salzen, pfeffern. Die Spinat Tomaten Füllung darauf verteilen und mit Parmesankäse bestreuen . Nun die Schnitzel aufrollen und zusammen stecken. Den Rest der Füllung bei Seite stellen.
Die Schnitzel im heißen Öl anbraten und mit Mehl bestäuben. Mit Brühe und Wein ablöschen, ca. 15 Minuten schmoren. Nun den Rest der Füllung mit hinzufügen und etwas köcheln lassen und abschmecken. Nach Wunsch binden.

Involtini mit Brätfüllung

Involtini mit Brätfüllung

Zutaten:
2 kleine Bratwurst, ungebrühte feine (ca. 200 g)
2 Zehe/n Knoblauch, gehackt
2 EL Parmesan, frisch gerieben
2 Eigelb
Salz
Pfeffer, aus der Mühle
4 dünne Kalbsschnitzel oder Schweineschnitzel
4 Scheiben dünnen Parmaschinken
30 g Butter bzw. 2 EL. Olivenöl
1/8 Liter Wein, weiß (mindestens!)
1/8 Liter Fleischbrühe
Salbei
1 Bananenschalotte

Zubereitung:
Das Brät aus der Hülle in eine Schüssel drücken, mit Ei und Parmesan vermengen und den Knoblauch dazu geben alles gut vermischen. Die Schnitzel trocken tupfen, mit der Brätfüllung bestreichen, ein Salbeiblatt reinlegen und aufrollen (nicht zu dick, am besten “eine Umdrehung”). Es sollen wirklich kleine Röllchen werden. Nötigenfalls Schnitzel halbieren. Mit Parmaschinken Scheiben umwickeln, mit Holzzahnstocher zusammenstecken. Alle Röllchen dünn mit Mehl bestäuben. Die Butter erhitzen und Involtini darin rundherum anbraten, Wein angießen (darf ruhig mehr sein) und zur Hälfte einkochen lassen (ich füge noch gehackte Bananenschalotte dazu wegen der Sauce), Brühe angießen und 20 min schmoren lassen. Je nach Geschmack kann nach Ende der Garzeit noch zusätzlich etwas gehackter Salbei dazu.
Das Gericht lässt sich hervorragend auch für viele Personen und für ein Fest vorbereiten!

Dazu passen gut grüne Bohnen und Ofenkartoffeln

lg. latino

Seiten: 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 Weiter
Login