Autorenarchiv

Eiweißbrot

für 850g Brot:

200g Weizengluten
70g Weizen (od. Dinkel-) vollkornmehl
50g Sojamehl
45g Sonnenblumenkerne
45g Leinsamen
45g Sesam
45g Sojaschroth
2 Btl. Trockenhefe
1 Tl. Zucker (ich verwende Xucker, funktioniert genauso)
1 Tl. Salz
2 Tl. Brotgewürz (ich vermahle zu gleichen Teilen: Kümmel,
Anis, Kardamon und Fenchel)
400ml lauwarmes Wasser

Trockenzutaten vermengen, Wasser zugeben und mit den Knethaken einige Minuten gut durchkneten. Der Teig ist sehr weich, das gehört so. Einen Gärkorb, oder ein anderes Gefäß oder eine Kastenform (die muss man einfetten!), leicht mit Vollkornmehl ausstreuen (ca. 10g) und den Teig einlegen. An einem waremen Ort ca. 45 gehen lassen.
Ofen auf 175 C Umluft (190 C Unter-Oberhitze) vorheizen und das Brot ca. 60min backen.
Auch sehr gut zum Scheibenweisen einfrieren. Zum frisch auftoasten super.
Hab das Rezept schon einige Male gemacht. Auch änderungen sind möglich z.B. statt Sonnenblumenkernen kleingehackte Walnüsse.

Viel Spaß beim ausprobieren! Ich hoffe euch schmeckts genauso!
Allergiker sollten beim Gluten aufpassen. Wird auch als Weizenkleber vertrieben. Bekommt man in Reformhäusern oder im Net.

Zwiebelkuchen

für 4 Personen:

Teig:
150g Dinkelmehl
1/2 Päck. Trockenhefe
1 Pr. Salz
2g Natreen Streusüße oder 1 Tl. Zucker
50g Margarine
die Zutaten zu einem glatten Teig verarbeiten und ca. 30 min an einem warmen Ort ruhen lassen.

Belag:
650g Zwiebeln
200g Schinken
2 Eier
1/2 Bd. Petersilie
100g saure Sahne
100g Joghurt 1,5%
50g geriebenen Pamesan
1 Tl. Rapsöl
Salz, Pfeffer, Muskat, Paprika

Zwiebeln schälen und in Ringe hobeln. Schinken kleinschneiden, petersilie hacken. In einer hohen Pfanne das Öl erhitzen , erst die Zwiebeln und den schinken anbraten. ca. 3-4 min garen bis die Zwiebeln weich sind. Petersilie dazugeben. Saure Sahne in die Pfanne geben, vermischen. Mit Salz, Pfeffer, Paprika und Muskat würzen. In eine Schüssel geben und abkühlen lassen.
In eine Springform Backpapier geben und ca. 2/3 des Teiges auf dem Boden verteilen. Mit dem restlichen Teig den Rand etwas hochziehen.
Dem abgekühlem Belag nun den Parmesan, Joghurt und die Eier zugeben und vermischen. Nochmals gut abschmecken. Die Mischung in die Springform geben und bei 200 C ( Umluft 180C) ca. 30n min backen.
Bei uns gibts das als Hauptgericht. Dazu ein gemischter Salat.
Guten Appetit

Geschnetzeltes von der Pute

für 4 Personen:

250g Gabelspaghetti
600g Putenbrust
2 Zwiebeln
1 EL Rapsöl
300g gemischte Pilze (auch TK od. Champions)
400ml Llid Brühe
10g Margarine
150g saure Sahne
1 EL Mondamin
Salz, Pfeffer
Balsamico- Essig weiß
Petersilie

Nudel kochen.
Fleisch in Streifen schneiden, Zwiebeln in Ringe hobeln, Pilze putzen und schneiden.
Öl in einer großen Pfanne erhitzen und das Fleisch portionsweise scharf anbraten, aus der Pfanne nehmen. Margarine in die Pfanne geben, Zwiebeln und Pilze anbraten, mit der Brühe ablöschen und das Fleisch wieder dazugeben. Stärke mit der Sahne verrühren und dazugeben, aufkochen lassen. Mit Salz, Pfeffer und Essig abschmecken. Mit den Nudeln und  der Petersilie bestreut servieren.

Fischfilet Caprese

für 4 Personen:

600g Rotbarschfilet
4 große Tomaten
400g Zuccini
200g Mozzrella light
4 EL grünes Pesto
100ml LliD Würzer
100g Frischkäse
2 EL Parmsan
Salz, Pfeffer, Zitronensaft, Chillipulver, Basilikum
1 EL Olivenöl

Ofen auf 200g vorheizen, Auflaufform mit dem Olivenöl auspinseln. Fischfilet waschen, trockentupfen und mit Zitrone, Salz, Pfeffer würzen. Tomaten und Zuccini in Scheiben schneiden. Mozzarella in dünne Scheiben schneiden. Fischfilet etwa dritteln. Fisch, Zuccini, Mozzarella und Tomaten abwechselnd in die Auflaufform schichten. Etwas Salzen und Pfeffern.
In einem Topf Brühe erhitzen, Pesto und Frischkäse dazugeben kurz aufkochen und mit Salz, Pfeffer, Basilikum und Chilli abschmecken. Über den Fisch geben und mit dem Parmesan bestreuen. Ca. 25-30min backen.
(Der Parmesan ist nur für die Kruste, kann auch weggelassen werden)

Fischpfanne

für 4 Personen:

200g Basmatireis
500g Fischfilet (z.B. Rotbarsch)
1 Bd. Frühlingszwiebeln
75g rote Linsen
100ml Gemüsebrühe
200ml Kokosmilch
150g Cocktailtomaten
1 TL Speisestärke
Salz, Pfeffer , Zitronensaft

Reis nach Anweisung kochen. Fisch säubern und in ca. 3cm große Stücke schneiden, mit Zitronensaft, Salz,Pfeffer würzen. Frühlingszwiebeln in Ringe schneiden.
Linsen kalt abbrausen, Tomaten halbieren. In einem Topf Linsen,Frühlingszwieben, Brühe, Kokosmilch und etwas Zitronensaft etwa 2-3min garen. Fischstücke und Tomaten dazugeben und weitere 5 min erwärmen. Speisestärke mit Wasser verrühren, dazugeben und aufkochen lassen. Abschmecken und mit dem Reis servieren.

Schweinegeschnetzeltes mit Kartoffelpüree

für 4 Personen:

200g breite grüne Bohnen
200g Zuccini
200g Cocktailtomaten
1 Zwiebel
einige Zweige Thymian
500g Schweinefilet
1EL Rapsöl
150g LliD Brühe
100ml Kochsahne 15%
Salz, Pfeffer
600g mehligkochende Kartoffeln
200ml Milch
Salz, Pfeffer, Muskat
1TL Margarine

Kartoffeln waschen und mit der Schale kochen.
Bohnen waschen putzen und schräg in Stücke schneiden und ca. 10min in Salzwasser garen, Zuccini in Scheiben schneiden, Tomaten halbieren. Filet in feine Streifen schneiden. Zwiebeln fein hacken.
Öl in einer Pfanne erhitzen, Fleisch scharf anbraten, Zwiebel und Thymian dazugeben und kurz mitbraten. Mit Salz und Pfeffer würzen. Aus der Pfanne nehmen. Mit Brühe und Sahne aufgiesen und sämig einkochen lassen. Fleisch, Tomaten und Bohnen wieder dazugeben und erwärmen. Abschmecken.
Kartoffeln schälen und stampfen. Milch erwärmen, Margarine dazugeben und mit Salz, Pfeffer und Muskat würzen. Unter die zerstampften Kartoffeln geben und abschmecken.
Püree mit dem Geschnetzelten servieren, ggf. mit Thymian bestreuen.

Kartoffel-Spinatauflauf mit Fisch

für 4 Personen:

250g Lachsfilet (frisch oder TK)
250g Garnelen (frisch oder TK)
1 Zitrone , unbehandelt
2 rote Zwiebeln
600g gekochte Kartoffeln, (evtl. vom Vortag)
300g Blattspinat (TK)
1 Knobauchzehe
1EL Rapsöl
300ml Llid Brühe
175g Frischkäse 12%
Salz, Pfeffer, Muskat

Ofen auf 200C vorheizen.
Filet waschen und in Würfel schneiden, Garnelen waschen und trockentupfen. Zitrone waschen und die Schale abreiben, auspressen und über den Fisch geben. Zwiebeln hacken, Kartoffen in Scheiben schneiden. Spinat gut abtropfen lassen. Knoblauch hacken. Öl in einem Topf erhitzen, Knoblauch hineingeben andünsten, mit dem Mehl bestäuben und mit der Brühe ablöschen. Ca. 5 min köcheln lassen, vom Herd nehmen und den Frischkäse einrühren. Mit Salz, Pfeffer und Muskat abschmecken.
Spinat in einer Auflaufform verteilen, dann Zwiebeln, Fisch (ohne Zitronensaft, ), zum Schluß die Kartoffeln darauf verteilen. Die Soße mochmals abschmecken, ggf. mit Zitrone verfeinern und über den Auflauf geben. Ca. 15 – 20min backen mit Zitronenvierteln garnieren.

Pute in Frischkäsesoße und Ofenkartoffeln

für 4 Personen:

600g Putenbrust
2 Zwiebeln
400g Zuccini
150g Cocktailtomaten
1EL Rapsöl
300ml LliD Brühe
150g Frischkäse mit Kräutern15%
1 EL Speisestärke
Salz, Pfeffer

600g junge Kartoffeln
1EL olivenöl
Rosmarin
Paprikapulver

Ofen auf 200C vorheizen.Kartoffeln schälen in schmale Spalten schneiden. Mit dem Olivenöl, etwas Paprikapulver und dem Rosmarin in einer Schüssel vermengen.
Pute in Streifen schneiden, Zwiebeln achteln und die Zuccini in Scheiben schneiden. Tomaten halbieren.
Kartoffeln auf einem Backblech, mit Backpapier, verteilen und ca. 20min backen (Garprobe machen).
Öl in einer Pfanne erhitzen Fleisch, Zuccini und Zwiebeln anbraten, mit der Brühe ablöschen. ca. 7min köcheln lassen. Tomaten dazugeben dann Frischkäse einrühren. Stärke mit Wasser glattrühren, dazugeben und einmal aufkochen lassen, abschmecken.
Die Kartoffeln aus dem Ofen nehmen und mit den Putenstreifen servieren.

Seiten: 1 2 3 4 5 6 7 8 9 Weiter
Login